U 14 m wird 6. bei der Württembergischen Meisterschaft

(Foto: © Oli­ver Merk)

Bei der am ver­gan­ge­nen Sonn­tag in Biber­ach aus­ge­tra­ge­nen WM der bes­ten würt­tem­ber­gi­schen U 14 m Jugend­teams konn­ten die hei­mi­schen Faust­ball­sport­ler nicht die gewohnt gute Plat­zie­rung im Medail­len­be­reich errei­chen und beleg­ten den 6. Platz. Auch die WM war -wie bereits die Vor­run­de- für die Biber­acher durch Spie­leraus­fäl­le gekenn­zeich­net, wodurch erneut nicht mit der leis­tungs­stärks­ten Auf­stel­lung gespielt wer­den konn­te. So gab es dann auch die erwar­te­ten Nie­der­la­gen in der Vor­run­de gegen Vai­hin­gen Enz (5:11, 7:11) und Wald­ren­nach 6:11, 3:11). Im Spiel um Platz 5 und 6 ver­such­te das Team noch ein­mal alles, ver­lor aber knapp mit 9:11 und 7:11 gegen Hohen­klin­gen II und lan­de­te auf Platz 6. Die­ser Platz reicht wohl für die Qua­li­fi­ka­ti­on zur Süd­deut­schen Meis­ter­schaft. Da aber an die­sem Ter­min wie­der ein Leis­tungs­trä­ger feh­len wird und meh­re­re Team­mit­glie­der auf­grund Schüt­zen und Schüt­zen­thea­ter auch nicht zur Ver­fü­gung ste­hen, haben die Ver­ant­wort­li­chen sich ent­schlos­sen ent­schlos­sen, die­sen Ter­min nicht mehr wahr zu neh­men.

 

Die Plat­zie­run­gen:

  1. Hohen­klin­gen I
  2. Den­nach
  3. Vaihingen/Enz
  4. Wald­ren­nach
  5. Hohen­klin­gen II
  6. Biber­ach

In die­ser Spiel­run­de kamen zum Ein­satz: Silas Schoch, Rudi Mey, Con­stan­tin Rup­pel, Ole Weg­gen­mann und Gere­on Fietz (vier Spie­ler mit U12 Spiel­be­rech­ti­gung), sowie vom U 14-Jahr­gang Dani­el Scha­bert, Nico Koe­le­man und Linus Wit­ze­mann. Silas Schoch und Dani­el Scha­bert wer­den aber noch bei einem anste­hen­den Kader­trai­ning der U14 Aus­wahl Schwa­ben ver­su­chen, sich für den Deutsch­land­po­kal und den Euro­pa­cup zu qua­li­fi­zie­ren. Die­ser fin­det die­ses Jahr in Hennef bei Bonn bzw. in Rei­chen­thal (Öster­reich) statt.

Print Friendly, PDF & Email