TG II findet sich nach 3 Niederlagen am Tabellenende wieder

(Foto: © Oli­ver Merk)

Nach dem Auf­stieg in der ver­gan­ge­nen Sai­son aus der Be­zirks­li­ga in die Lan­des­li­ga muss­te die 2. Bi­ber­acher Mann­schaft die Heim­fahrt mit 3 Nie­der­la­gen und der ro­ten La­ter­ne im Ge­päck an­tre­ten. Das Team um Ka­pi­tän Dirk Theo­boldt war zu Sai­son­be­ginn um­ge­baut und ver­jüngt wor­den und steckt noch in der Fin­dungs­pha­se. Bei der 0:3 Nie­der­la­ge ge­gen die ei­ge­ne “Ers­te” wehr­ten sich die Spie­ler nach Kräf­ten, konn­ten den Spiel­ver­lust je­doch nicht ver­hin­dern. Nach dem 2:11 im 1. Satz ge­gen den FC Saul­gau stei­ger­te sich das Team und hat­te letzt­lich beim 14:15 und 9:11 nicht das not­wen­di­ge Glück, ei­nen Satz zu ge­win­nen und muss­te er­neut ein 0:3 ein­ste­cken. Mit dem glei­chen Er­geb­nis en­de­te auch die Be­geg­nung ge­gen die Haus­her­ren aus Lin­dau (8:11, 6:11, 8:11). Da­mit stand bei 0:9 Punk­ten und 0:9 Sät­zen mit Rang 8 der letz­te Platz in der Ta­bel­le fest.

Print Friendly, PDF & Email