U 16 m belegt mit 5:5 Punkten den 4. Platz

In der Vor­run­de trat die U 16 m am Sams­tag in Malms­heim an. Bei wech­sel­haf­ten Be­din­gun­gen, zwi­schen Son­nen­schein und Stark­re­gen, star­te­te Bi­be­rach ge­gen Malms­heim gut. Grund­la­ge beim 11:7 im 1. Satz war das si­che­re Auf­schlag­spiel von To­bi­as Schoch. Satz 2 ging durch ver­meid­ba­re Feh­ler und Un­si­cher­hei­ten in der Ab­wehr in Ver­län­ge­rung, konn­te je­doch mit 13:11 ge­won­nen wer­den. Der fa­vo­ri­sier­te TSV Den­nach I konn­te sei­ner Rol­le beim 2:0 (12:10, 11:8) ge­recht wer­den, et­was be­güns­tigt durch klei­ne Un­ge­reimt­hei­ten auf Bi­ber­acher Sei­te. Den­nach II wur­de von der TG si­cher mit 2:0 (11:7, 11:5) be­siegt. Im Match da­nach zeig­te der NLV Vai­hin­gen kei­ne Schwä­chen und konn­te die Bi­ber­acher si­cher mit 2:0 (11:6, 11:3) auf die Ver­lie­rer­stra­ße schi­cken. Im ab­schlie­ßen­den Spiel ge­gen den TV Wald­ren­nach hat­te Bi­be­rach in Satz 1 beim 9:11 noch das Nach­se­hen, konn­te al­ler­dings durch tak­ti­sche Um­stel­lun­gen und Va­ri­an­ten 11:8 ge­win­nen und so das ge­rech­te Re­mis er­rei­chen. Be­treu­er Jür­gen Schoch und Alex­an­der Schmid be­wer­te­ten das Spiel als das Bes­te der Mann­schaft an die­sem Spiel­tag und wa­ren mit dem Er­rei­chen der Zwi­schen­run­de zu­frie­den. Es spiel­ten: Ru­ben Kies­ling, Jo­han­nes Rup­pel, Da­ni­el Scha­bert, Max Ne­her, Si­las Schoch und To­bi­as Schoch

Print Friendly, PDF & Email