U 14 w schafft ausgezeichneten 5. Platz bei der Deutschen Meisterschaft in Berlin

Von links: Trai­ner Mar­kus Ham­ber­ger, Vale­rie Merk, Jana Haber­bosch, Julia Bucher, Katha­ri­na Merk, Han­na Laß­le­ben, Johan­na Grei­ner, Caro­lin Rätz,Betreuer Peter Bucher, Anne Mey (Foto: © Oli­ver Merk)

Von ihrer Rei­se am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de in die Bun­des­haupt­stadt kehr­ten die Biber­acher U 14 Mäd­chen mit dem nicht erwar­te­ten Rang 5 unter 10 teil­neh­men­den Teams nach Hau­se zurück. Die­ser Erfolg ist allei­ne des­we­gen von beson­de­rer Bedeu­tung, da Bibe­rach mit dem SV Duden­büt­tel und dem MTSV Sel­sin­gen die spä­te­ren End­spiel­teil­neh­mer in ihrer Grup­pe A hat­te. Nach der Anrei­se am Frei­tag star­te­te Bibe­rach am Sams­tag in der Vor­run­de. Trai­ner Mar­kus Ham­ber­ger und Betreu­er Peter Bucher stan­den mit Julia Bucher, Katha­ri­na Merk, Jana Haber­bosch, Caro­lin Rätz, Han­na Laß­le­ben, Anne Mey und Johan­na Grei­ner alle Spie­le­rin­nen zur Ver­fü­gung. Aus der U12w Mann­schaft kam erst­mals Vale­rie Merk zum Team. 

Ers­ter Geg­ner war der SV Duden­büt­tel. Satz 1 ver­lief bei wech­seln­der Füh­rung bis zum 8:8 aus­ge­gli­chen, ende­te jedoch mit einer 8:11 Nie­der­la­ge. Im 2. Satz konn­te sich Bibe­rach eine 3 – 4 Bäl­le Füh­rung erar­bei­ten, die bis zum 11:7 Sieg gehal­ten wer­den konn­te. Der ent­schei­den­de Satz 3 war fast eine Kopie zum 1. Satz, auch mit 8:11 Ergeb­nis und 1:2 Spiel­ver­lust. Danach trat Bibe­rach gegen den TSV Gnutz an. Hier konn­ten die TG-Spie­le­rin­nen einen kla­ren 2:0 Sieg (11:8, 11:1)  erzie­len, wobei ins­be­son­de­re in Satz 2 die Gnut­ze­rin­nen aus dem hohen Nor­den den deut­lich über­le­ge­nen Biber­achern nichts mehr ent­ge­gen zu setz­ten hat­ten. Gegen den MTSV Sel­sin­gen, den spä­te­ren deut­schen Meis­ter, bekam Bibe­rach in bei­den Sät­zen kei­nen nen­nens­wer­ten Zugriff auf das Spiel und muss­te weit­ge­hend chan­cen­los eine 0:2 Nie­der­la­ge (3:11, 2:11) ein­ste­cken. Hier hat­te Bibe­rach auch mit Ver­let­zun­gen von Caro­lin Rätz und Katha­ri­na Merk zu kämp­fen. Nun hieß es im abschlie­ßen­den Grup­pen­spiel gegen den punkt­glei­chen TSV Pfungstadt sich mit einem Sieg Platz 3 zu sichern. In der von Anfang an aus­ge­gli­chen Par­tie ent­wi­ckelt sich ein hef­ti­ger Schlag­ab­tausch. Bei­de Mann­schaf­ten spiel­ten tech­nisch auf einem sehr hohen Niveau bei aus­ge­spro­chen weni­gen Eigen­feh­lern. Dadurch zog sich die Par­tie in die Län­ge. Nach dem knap­pen Ver­lust von Satz 1 mit 9:11 stei­ger­te sich Bibe­rach und konn­te mit zwei 11:6 Satz­ge­win­nen das Spiel mit 2:1 für sich entscheiden.

Sonn­tags ging es mit dem Qua­li­fi­ka­ti­ons­spiel um den Ein­zug ins Halb­fi­na­le gegen den TV Seg­nitz (2. Grup­pe A) wei­ter. Bei­de Teams began­nen druck­voll, wodurch die Abwehr­rei­hen auf dem feuch­ten Boden Pro­ble­me bei der Ball­an­nah­me hat­ten. Ent­spre­chend knapp, aller­dings mit leich­ten Vor­tei­len für Seg­nitz wog­te das Spiel hin und her. Seg­nitz konn­te sich zuneh­mend sta­bi­li­sie­ren und in der wei­te­ren Fol­ge bei­de Sät­ze mit 11:6 zum 2:0 Sieg been­den. Nun hieß es in der Begeg­nung um Platz 5 gegen den TV Herrn­wahl­thann noch ein­mal alle Kräf­te zu mobi­li­sie­ren. Bei­de Mann­schaf­ten hat­ten erst vor kur­zem bei der Süd­deut­schen Meis­ter­schaft gegen ein­an­der gespielt mit Herrn­wahl­thann als Sie­ger. In Satz 1 konn­ten die Biber­ache­rin­nen einen 3:5 Rück­stand wett machen und in einen 9:5 Vor­sprung aus­bau­en. Die­se Ener­gie­leis­tung reich­te zum 11:8 Sieg. Gleich zu Beginn des 2. Sat­zes erar­bei­te­te sich Bibe­rach einen Vor­sprung, der bis zum 11:7 Satz- und 2:0 Spiel­ge­winn ein­schließ­lich Rang 5 bei der DM führ­te. Die­se Plat­zie­rung ist für den Feld­faust­ball die bes­te, die je ein Jugend­team der TG Bibe­rach bei einer DM erreicht hat. Ham­ber­ger: „Wenn man bedenkt, dass zwi­schen den Fina­lis­ten und der TG sich nur zwei Teams rein­ge­scho­ben haben, ist das enorm !“

Abschluss­ta­bel­le Deut­sche Meis­ter­schaft 2017 Feld U14 weiblich:
1. MTSV Selsingen
2. SV Düdenbüttel
3. TV Brettorf
4. TV Segnitz
5. TG Biberach
6. TV Herrnwahltann
7. TSV Karlsdorf
8. VfL Kellinghusen
9. TSV Pfungstadt
10. TSV Gnutz

NEU: Die gan­ze Ver­an­stal­tung in Bil­dern © Oli­ver Merk

Print Friendly, PDF & Email

Diese Seite verwendet Google Analytics. Weitere Informationen und Opt-Out.