TG-Damen schließen die Landesligameisterschaft mit Platz 6 ab

(Foto: © Oli­ver Merk)

Bei der Lan­des­li­ga­meis­ter­schaft am Sonn­tag in Zai­nen-Mais­en­bach erreich­ten die Biber­acher Faust­ball­da­men den 6. Platz unter 8 Teams. Das TG5-Damen­team traf im 1. Spiel auf den TV Vaihingen/Enz2, der als Titel­aspi­rant ein­zu­stu­fen war. Die Spiel­stär­ke der Geg­ne­rin­nen zeig­te sich beim 6:11 in Satz 1. Mit gro­ßem Kampf­geist sieg­ten die TG5-Damen mit 11:8 im 2. Satz. Im ent­schei­den­den letz­ten Satz wog­te der Spiel­aus­gang hin und her. Letzt­lich sieg­te Vai­hin­gen etwas glück­lich mit 15:14 zum 2:1 Gesamt­sieg. Das war zugleich die 1. Sai­son­nie­der­la­ge für das Team um Kapi­tä­nin Mari­on Fack­ler.

Das anschlie­ßen­de Match gegen den TSV Ötis­heim ende­te mit 2:0 (11:8, 15:11) für Biber­ach. Gegen den TV Trich­t­in­gen, der in der Vor­run­de noch besiegt wor­den war muss­te die 2. Nie­der­la­ge mit 0:2 (8:11, 10:12) hin­ge­nom­men. Dabei hat­ten sich bereits die kräf­te­zeh­ren­den vor­aus­ge­gan­ge­nen Spie­le bemerk­bar gemacht. In der End­run­de traf Biber­ach im Spiel um Platz 5 auf den TSV Wes­ter­stet­ten, der beim 2:0 (11:6, 11:6) nichts anbren­nen ließ. Im Spiel um Platz 1 besieg­te der TV Hohen­klin­gen über­ra­schend den TV Vaihingen/Enz2 und schaff­te neben dem Meis­ter­ti­tel den Auf­stieg in die Schwa­ben­li­ga.

Print Friendly, PDF & Email