U 14 weiblich spielt bei der Deutschen Meisterschaft

Ab­wehr­spe­zia­lis­tin Jana Ha­ber­bosch (Foto: © Oli­ver Merk)

Be­reits zum 3. Mal in Fol­ge ist die TG Bi­be­rach am Wo­chen­en­de mit ih­rem weib­li­chen U 14 Nach­wuchs bei der Deut­schen Meis­ter­schaft da­bei. Da­bei geht es für die Bi­ber­acher auf den rund 870 km lan­gen Weg nach Wa­ken­dorf in Schles­wig-Hol­stein. Hier tref­fen die ins­ge­samt 10 bes­ten Teams aus Deutsch­land auf­ein­an­der.

Ge­spielt wird in der Vor­run­de am Sams­tag in 2 Grup­pen. Die TG trifft auf den TSV Es­sel (Nord 2), VfL Kel­ling­hu­sen (Ost 1), Tus Wa­ken­burg-Götz­berg (Aus­rich­ter) und TSV Pfungstadt (West 2). Die Bi­ber­acher Spie­le­rin­nen um Ka­pi­tä­nin Ju­lia Bu­cher mit Ka­tha­ri­na Merk, Anne Mey, Ca­ro­lin Rätz, Va­le­rie Merk, Han­na Laß­le­ben und Jana Ha­ber­bosch ha­ben ein Durch­schnitts­al­ter von 12,6 Jah­ren und zäh­len da­mit zu den jüngs­ten Mann­schaf­ten. Mit da­bei sind 4 Spie­le­rin­nen, die noch vor 2 Wo­chen bei der U 12 DM in Bi­be­rach am Start wa­ren.

Das Team mit Trai­ner Mar­kus Ham­ber­ger und Be­treu­er Pe­ter Bu­cher strebt ei­nen Platz un­ter den 6 bes­ten Mann­schaf­ten an. Sie wol­len an ihr Leis­tungs­ni­veau beim Er­rei­chen des Süd­deut­schen Meis­ter­ti­tels an­knüp­fen.

Zum Li­ve­ti­cker für die Zu­hau­se ge­blie­be­nen

Print Friendly, PDF & Email