Ein solider Platz 5 für Julia mit ihrem Schwabenteam U14w

Tol­le Gast­ge­ber, ein Rie­sen Sport are­al, top Faust­ball­wet­ter.
Zum Ab­schluss der Feld­sai­son durf­te Ju­lia Bu­cher noch ein­mal mit der Schwa­ben­aus­wahl beim Ju­gend­eu­ro­pap­kal in Wein­fel­den (Schweiz) an­tre­ten. Hier­bei dür­fen die bes­ten Re­gio­nal­aus­wah­len von Ös­ter­reich, Schweiz, Ita­li­en und Deutsch­land teil­neh­men.

Die Vor­run­de be­gann für die U14w mit ei­nem et­was un­nö­ti­gen Un­ent­schie­den ge­gen Salz­burg, da­für folg­te ein knap­per Sieg ge­gen die Aus­wahl aus Hes­sen. Ge­gen das Team aus Zü­rich Schaff­hau­sen tat sich das Team sehr schwer und muss­te den ers­ten Satz beim Stand von 8:8 durch leich­te Feh­ler ab­ge­ben. Da­nach klapp­te nicht mehr viel und ver­lo­ren auch den zwei­ten Satz. Ge­gen Süd­ti­rol be­rap­pel­te sich das Team und konn­te ei­nen über­zeu­gen­den kla­ren Sieg ein­fah­ren. Da­durch qua­li­fi­zier­te sich das Team als Vor­run­den­drit­ter.
Früh am Sonn­tag muss­te das Schwa­ben­team im Vier­tel­fi­na­le ge­gen Ober­ös­ter­reich den Halb­fi­nal­geg­ner er­mit­teln. Die Ober­ös­ter­rei­cher lie­ßen im ers­ten Satz nicht viel zu und ge­wan­nen 11:5, al­ler­dings agier­ten die Schwa­ben un­nö­tig ver­hal­ten. Im zwei­ten Satz war dann der ver­miss­te Kampf­geist vor­han­den und es war ein rich­tig star­kes Spiel. Lei­der war dann in der Schluß­pha­se et­was Pech beim Ab­schluß mit den Schwa­ben und so ver­lo­ren sie den zwei­ten Satz knapp mit 8:11. Im ab­schlie­sen­den Spiel um Platz 5 ge­gen Salz­burg wa­ren die Schwa­ben­da­men noch­mal hell­wach und konn­ten mit ei­ner kom­pak­ten Leis­tung die Salz­bur­ger mit 11:9 / 11:5 be­sie­gen.
Ge­samt­plat­zie­rung Schwa­ben: 4.Platz, re­sul­tie­rend aus 5. Platz U14w, 3. Platz U14m, 6. Platz U18w, 3. Platz U18m.
Nä­he­re In­fos: https://www.jep2018.ch/
Print Friendly, PDF & Email