U12w Team kommt in die Zwischen­runde – U12m spielt um die Bezirks­meister­schaft

Archiv­bild Feld 2018: Lukas Haber­bosch (Foto: © Oli­ver Merk)

Beim Rück­run­den­spiel­tag am Sams­tag in Wes­ter­stet­ten konn­te sich das U12w-Team trotz zwei­er Nie­der­la­gen für die Zwi­schen­run­de qua­li­fi­zie­ren, die U12m ver­pass­te Platz 3 knapp und tritt bei der Bezirks­meis­ter­schaft an.

Im Eröff­nungs­spiel gelang den Biber­acher Jun­gen ein knap­per Sieg gegen ihr Mäd­chen­team mit 17:16 (Vor­run­de 13:13). Trai­ner Ham­ber­ger muss­te dabei auf die krank­heits­be­dingt aus­ge­fal­le­nen Spie­le­rin­nen Han­nah Kratz und Johan­na Grei­ner ver­zich­ten. Die U12w unter­lag danach auch gegen die Jun­gen von Stamm­heim 1 mit 18:20 (Vor­run­de 14:11). Die TG-Mäd­chen hat­ten Pro­ble­me mit dem zu klei­nen Spiel­feld und feh­len­dem Aus­lauf in der Wes­ter­stet­ter Sport­hal­le. Es folg­ten zwei kla­re Sie­ge gegen Stamm­heim 2 (17:11) und Gast­ge­ber Wes­ter­stet­ten (25:13).

Es spiel­ten: Ella Auern­ham­mer, Nico­le Ger­lach, Han­na Laß­le­ben, Vale­rie Merk,  Anne Mey, Lore­na Schöpf­lin, Anika Trom­mes­hau­ser.

Der U12m gelang zunächst ein wei­te­rer Sieg gegen Wes­ter­stet­ten mit 30:15. Danach ging Alex­an­der Kurz, Niklas Cloos, Tim Hus­ter, Lukas Haber­bosch, Nils Haus­hal­ter, Jus­tus Mey und Yan­nis Mül­ler bei den Nie­der­la­gen gegen Stamm­heim 1 und 2 (17:22 / 16:23) die Kraft aus. Damit wur­de der Ein­zug in die Zwi­schen­run­de knapp ver­passt. Betreu­er Fabi­an Cze­kal­la konn­te erneut eine Leis­tungs­stei­ge­rung ver­zeich­nen.

 

End­stand:

Mann­schaft Sp. Bäl­le Sät­ze Punk­te
1. TV Stamm­heim 8 165:112 7:1 14:2
2. TG Biber­ach (weibl. U12) 8 138:96 5.5:2.5 11:5
3. TV Stamm­heim 2 8 130:121 4:4 8:8
4. TG Biber­ach (männl. U12) 8 143:135 3.5:4.5 7:9
5. TSV Wes­ter­stet­ten 8 95:207 0:8 0:16
Print Friendly, PDF & Email

Diese Seite verwendet Google Analytics. Weitere Informationen und Opt-Out.

Durchführung von Training ab dem 28.06.2020

Es gelten folgende Regeln, um deren Einhaltung wir dringend bitten (Quelle TG-Biberach):

  1. Während der gesamten Trainings- und Übungseinheiten soll ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zwischen sämtlichen anwesenden Personen eingehalten werden; davon ausgenommen sind für das Training oder die Übungseinheit übliche Sport-, Spiel- und Übungssituationen.
  2. Sofern der Trainings- und Übungsbetrieb in Gruppen stattfindet, soll eine Durchmischung der Gruppen vermieden werden.
  3. Die Sportler/innen müssen bereits umgezogen auf der Trainingsfläche erscheinen. Umkleiden und Duschen dürfen bis zum Ende der Sommerferien nicht genutzt werden.
  4. Gemeinsam genutzte Sportgeräte müssen nach der Einheit gereinigt werden. Wenn möglich nutzt jeder Sportler nur das eigene Material.
  5. Trainer/innen wird empfohlen einen Mundnasenschutz zu tragen.
  6. Bei der Gestaltung der Trainingseinheiten sind die Konzepte der jeweiligen Fachverbände zu beachten.
  7. Die Teilnahme an Sportangeboten der TG mit COVID-19-Symptomatik und respiratorischer Symptomatik, d.h. Erkältungszeichen, Grippesymptomen, akuter Verlust von Geruchs- und Geschmackssinn ist untersagt.
  8. Von der Teilnahme am Trainings- und Übungsbetrieb ausgeschlossen sind Personen, die in Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem Kontakt mit einer infizierten Person noch nicht 14 Tage vergangen sind.

Freut Euch wieder aufs Training, aber bleibt dabei auch gesund!
Wir haben Euch die ganze Zeit schon sehr vermisst und sind voller Vorfreude.