U18w qualifiziert sich für die WM Endrunde

(Foto: © Oli­ver Merk)

Hart umkämpft waren am Sams­tag in Knitt­lin­gen die letz­ten 4 Plät­ze für die Qua­li­fi­ka­ti­on zur Würt­tem­ber­gi­schen Meis­ter­schaft (WM) der U18 Damen. Der TV Heuch­lin­gen hat­te sein Team krank­heits­be­dingt abge­mel­det und so spiel­ten Aus­rich­ter TV Hohen­klin­gen, TSV Den­nach, TV Vaihingen/Enz, TV Obern­hau­sen und die TG Biber­ach um die Teil­nah­me­be­rech­ti­gung.

Favo­rit Den­nach setz­te sich gegen die Biber­ache­rin­nen mit 2:0 (11:3, 11:8) durch, wie auch Vai­hin­gen (10:6, 9:8). Auf­grund die­ser nicht uner­war­te­ter Nie­der­la­gen stan­den Trai­ner Peter Bucher mit Betreu­er Jür­gen Schoch und ihr Team gegen Obern­hau­sen enorm unter Druck. Durch­gang 1 ging mit 9:10 ver­lo­ren. Im 2. Satz konn­te Team­lea­de­rin Ele­na Bucher den Angriff mit meh­re­ren schnel­len und plat­zier­ten Lang­bäl­len unter­stüt­zen und die geg­ne­ri­sche Abwehr durch­drin­gen. Mit dem 10:6 Erfolg war auch der bes­se­re direk­te Ver­gleich erreicht.

Im abschlie­ßen­den Match gegen Gast­ge­ber Hohen­klin­gen zeig­te die Mann­schaft ihre Qua­li­tät. Gute Tak­tik, plat­zier­te Angrif­fe und eine sta­bi­le Abwehr führ­ten zum 7:6 Erfolg nach Zeit­li­mit von 10 Minu­ten. Satz 2 war bis zum 6:6 eben­falls sehr aus­ge­gli­chen, danach nutz­te Hohen­klin­gen eine klei­ne Schwä­che­pha­se zum 10:7 und 1:1 End­stand aus.

 

Es spiel­ten: Lara Kurz, Eli­sa Hai­gis, Car­men Gils, Nina Mül­ler, Julia und Ele­na Bucher

 

End­stand:

  1. TSV Den­nach (10:0),
  2. TV Vai­hin­gen (7:3),
  3. TV Hohen­klin­gen (6:4),
  4. TG Biber­ach (4:6),
  5. TV Obern­hau­sen (3:7),
  6. TV Heuch­lin­gen (0:10)
Print Friendly, PDF & Email