U14w ist württembergischer Vizemeister

Haupt­an­griff Julia Bucher (Foto: © Oli­ver Merk)

Bei der Würt­tem­ber­gi­schen U14w Meis­ter­schaft am Sonn­tag in Gärtrin­gen gewan­nen die Biber­acher Mäd­chen mit dem 2. Platz die Sil­ber­me­dail­le. Nach sou­ve­rä­ner Vor­run­de und unge­fähr­de­tem Halb­fi­nal­sieg muss­ten sie sich in einem hoch­klas­si­gen und bis zum letz­ten Ball dra­ma­ti­schen End­spiel denk­bar knapp dem TV Vaihingen/Enz geschla­gen geben.

 

Vor­run­den­geg­ner TSV Gärtrin­gen unter­lag der TG Biber­ach mit 0:2 (6:9, 6:11), wie auch danach der TV Unter­haug­stett (4:11, 6:10) und der TSV Calw (2:11, 8:11). Im Halb­fi­na­le bekam der TV Stamm­heim gegen die furi­os auf­spie­len­den TG-Spie­le­rin­nen Pro­ble­me mit der Biber­acher Tak­tik, deren Angrei­fe­rin kon­se­quent anzu­spie­len. Hier­durch ver­lo­ren sie bei­de Sät­ze mit 3:11 und 4:1.

 

Der erwar­te­te End­spiel­geg­ner war der TV Vaihingen/Enz. Über­ra­schend sieg­ten die TG-Mäd­chen in Satz 1 über­deut­lich mit 11:3, wobei hier eine hohe Eigen­feh­ler­quo­te des geg­ne­ri­schen Teams zugrun­de lag. In Satz 2 pro­du­zier­te die Biber­acher Mann­schaft zu Beginn meh­re­re Eigen­feh­ler, konn­te aber nach dem 8:8 Remis den 8:11 Satz­ver­lust zum 1:1 Aus­gleich nicht ver­hin­dern. Erneut konn­te ein Rück­stand von 4 Bäl­len zu Beginn des 3. Sat­zes aus­ge­gli­chen wer­den mit stän­dig wech­seln­der Füh­rung bis zum 9:9 Zwi­schen­stand. Durch 2 wei­te­re Gut­bäl­le sicher­te sich das Vai­hin­ger Team den Titel.

 

Für die TG Biber­ach spiel­ten: Julia Bucher, Jana Haber­bosch, Han­nah Kratz, Katha­ri­na Merk, Anne Mey, Caro­lin Rätz und Vale­rie Merk

 

Alle Bil­der die­ses Tur­niers bei Flickr: https://flic.kr/s/aHskRcpurN

 

v.l.: Han­nah Kratz, Vale­rie Merk, Caro­lin Rätz, Jana Haber­bosch, Julia Bucher, Katha­ri­na Merk, Anne Mey
Print Friendly, PDF & Email