Jahreshauptversammlung der TG-Faustballabteilung mit Rekordbeteiligung

Gro­ße Teil­neh­mer­zahl der der Jah­res­haupt­ver­samm­lung (Foto: © Oli­ver Merk)

Zur Jah­res­haupt­ver­samm­lung der Faust­ball­ab­tei­lung konn­te Abtei­lungs­lei­ter Fabi­an Cze­kal­la am 03.04.2019 im TG-Ver­eins­heim ins­ge­samt 44 Anwe­sen­de begrü­ßen, eine bis­lang ein­ma­li­ge Teil­neh­mer­zahl. Ein beson­de­rer Will­kom­mens­gruß ging an die Ehren­gäs­te, Herrn Her­mann Gan­ter, Vize­prä­si­dent Sport­kreis Biber­ach und Herrn Bernd Schil­ling, Vize­prä­si­dent Turn­gau Ober­schwa­ben. Vor­stands­mit­glied der TG Biber­ach, Herr Frank Ladel, hat­te kurz­fris­tig absa­gen müs­sen. Nach einer Gedenk­mi­nu­te für das ver­stor­be­ne Mit­glied Arthur Handt­mann erstat­te­te Cze­kal­la in einem umfang­rei­chen und über­sicht­li­chen Power-Point-Vor­trag sei­nen Bericht über die Akti­vi­tä­ten im ver­gan­ge­nen Jahr. Knapp 30 The­men hat­ten die gesam­te Abtei­lung ein­schließ­lich zahl­rei­cher Eltern von Kin­dern und Jugend­li­chen des Faust­ball­nach­wuch­ses das gan­ze Jahr über in Anspruch genom­men. Neben den jähr­lich wie­der­keh­ren­den Events waren dies vor allen auch die Durch­füh­rung der Deut­schen U14w/m Meis­ter­schaft im Feld im Sep­tem­ber 2018, wie auch die DM U12w in der Hal­le im März die­ses Jah­res. Der gute Ruf der TG Biber­ach bei der Orga­ni­sa­ti­on und Durch­füh­rung sol­cher Events, wie auch die her­vor­ra­gen­den Sport­stät­ten hat­te sich durch die­se 2 Ver­an­stal­tun­gen erneut ver­stärkt und wei­te­re Anfra­gen zur Fol­ge gehabt. Abtei­lungs­in­tern hät­ten sich die vor einem Jahr beschlos­se­ne neue Abtei­lungs­ord­nung und die Ver­grö­ße­rung des Aus­schus­ses bewährt. Die 12 Übungs­lei­ter sei­en 2238 Stun­den im Ein­satz gewe­sen, bei Fahr­ten zu Punk­te­spie­len und Meis­ter­schaf­ten sei­en 12230 km absol­viert wor­den. Die Mit­glie­der­ent­wick­lung sei von 165 auf 146 zurück­ge­gan­gen, jedoch bei der Jugend stär­ker von 73 auf 53. Die­sem Trend sei für die Zukunft mit allen Kräf­ten ent­ge­gen­zu­wir­ken. Vom Faust­ball­för­der­ver­ein habe ein erfreu­lich hoher Betrag von 5000 € an die Abtei­lung über­wie­sen wer­den kön­nen.

Über die Erfol­ge der Jugend­teams berich­te­ten die Trai­ne­rin Anna Cze­kal­la, sowie die Trai­ner Mar­kus Ham­ber­ger, Peter Bucher und Jür­gen Schoch. Alle 5 im Feld und 4 in der Hal­le ein­ge­setz­ten U12 bis U18-Teams konn­ten zahl­rei­che Erfol­ge ver­bu­chen, vie­le erreich­ten inner­halb des StB Spit­zen­plät­ze, her­aus­ra­gend waren die DM Teil­nah­men im Feld U12m (Pl. 24), U12w (4.) und U14w (5.), sowie U14w in der Hal­le (6.). Hier­für gab es Ehrun­gen durch die Stadt und den Land­kreis Biber­ach, her­aus­ra­gend auch die U14w-Sie­ge­rin Julia Bucher bei der TG-Sport­ler­wahl 2018. Von den Eltern­ver­tre­te­rin­nen Aria­ne Mül­ler und Andrea Kurz konn­te Frau Mül­ler berich­ten, es habe kei­ner­lei Pro­ble­me von Sei­ten der Eltern­schaft gege­ben.

Im akti­ven Bereich gaben Dirk Theo­boldt und Jür­gen Schoch Aus­kunft. Die TG1 hat­te im Feld in der Ver­bands­li­ga mit Platz 3 knapp den Auf­stieg in die Schwa­ben­li­ga und in der Hal­le mit dem 3. Platz in der Schwa­ben­li­ga knapp die Auf­stiegs­spie­le zur 2. BL ver­passt. Die TG2 erreich­te in der Bezirks­liga im Feld und in der Hal­le Platz 6 und ist im Umbruch begrif­fen. Die TG3 spiel­te im Feld und in der Hal­le in der Ober­schwa­ben­li­ga und erreich­te Platz 4 und 3. Das neu for­mier­te Damen­team star­te­te nur im Feld und erreich­te Platz 6 in der Lan­des­li­ga, in der Hal­le fehl­te es an Spie­le­rin­nen. Hier ver­stärkt bereits im lau­fen­den Jahr der U 18w Nach­wuchs das Damen­team.

Kas­sier Man­fred Schuler hat­te mit über 500 Buchungs­vor­gän­gen einen ste­tig stei­gen­den Haus­halt zu bewäl­ti­gen. Sei­ne Arbeit wur­de durch die Kas­sen­prü­fer Engel­bert Dafer­ner und Johan­nes Kuon als über­sicht­lich, in allen Berei­chen nach­voll­zieh­bar und bean­stan­dungs­frei gewür­digt. Den Bereich Ent­las­tun­gen über­nahm Herr Gant­ner in Ver­tre­tung von Herrn Ladel. Zuvor über­gab er Grü­ße vom Sport­kreis mit einem Lob an die Faust­ball­ab­tei­lung und deren gute Jugend­ar­beit. Die Ent­las­tun­gen für den Vor­stand, den Aus­schuss, den Kas­sen­wart und die Kas­sen­prü­fer erfolg­ten offen und en bloc. Sie wur­den von den stimm­be­rech­tig­ten Mit­glie­dern ein­stim­mig und ohne Ent­hal­tung erteilt.

Nun­mehr erfolg­ten zahl­rei­che Ehrun­gen sowohl von Herrn Gant­ner für den Sport­kreis, als auch von Herrn Schil­ling für den Turn­gau Ober­schwa­ben und letzt­lich auch durch den Abtei­lungs­lei­ter. Hier­über wur­de geson­dert berich­tet.

Die Ver­samm­lung fand im Bereich Ver­schie­de­nes ihren Abschluss. Hier kamen ins­be­son­de­re der Bereich digi­ta­les Pass­we­sen, der ver­scho­be­ne Abriss der Mali-Hal­le, die Beschaf­fung neu­er Tri­kots und die Erstel­lung eines Zukunfts­kon­zep­tes 2030 zur Spra­che.

 

Alle Bil­der der Ehrun­gen unter: https://flic.kr/s/aHskQi1xnK

Print Friendly, PDF & Email