U14 weiblich verteidigt Tabellenplatz 2

h.v.l.: Johan­na Grei­ner, Anne Mey, Nico­le Ger­lach; v.v.l.: Han­na Laß­le­ben, Vale­rie Merk, Han­nah Kratz (Foto: © Oli­ver Merk)

Beim Rück­run­den­spiel­tag am Sonn­tag in Gärtrin­gen hol­te der weib­li­che U14 Nach­wuchs 7:3 Punk­te und ver­tei­dig­te Platz 2 aus der Vor­run­de. Das von Jörg Laß­le­ben und Oli­ver Merk betreu­te Team hat­te durch Verletzungen/Erkrankungen meh­re­re Han­di­caps zu ver­kraf­ten. In unter­schied­li­chen Auf­stel­lun­gen kamen Anne Mey, Johan­na Grei­ner, Vale­rie Merk, Han­na Laß­le­ben , Nico­le Ger­lach und Han­nah Kratz zum Ein­satz.

 

Zunächst stand gegen den Gast­ge­ber TSV Gärtrin­gen ein Satz­ver­lust mit 7:11 zu Buche, dem ein 10:7 Erfolg in Satz 2 zum 1:1 Remis folg­te. Der noch ohne Punkt- und Satz­ver­lust nach­fol­gen­de TV Vaihingen/Enz ließ den TG Spie­le­rin­nen beim 2:0 Sieg (11:5, 11:3) kei­ne Chan­ce. Gegen den außer Kon­kur­renz spie­len­den TSV Adel­manns­fel­den gab es ein 2:0 (11:0, 11:0). Nach­dem auch mit gro­ßem Kampf­geist und Sie­ges­wil­len der TV Heuch­lin­gen (8:7, 8:6) und der TSV Calw (11:9, 10:9) jeweils mit 0:2 Nie­der­la­gen das Nach­se­hen hat­ten, war der 2. Rang gesi­chert.

 

Bei der am 30.06.2019 in Biber­ach statt­fin­den­den Würt­tem­ber­gi­schen Meis­ter­schaft wol­len sich die Biber­acher Mäd­chen nun für die Süd­deut­sche Meis­ter­schaft qua­li­fi­zie­ren.

Print Friendly, PDF & Email