7. Platz für die U14w bei der Süddeutschen Meisterschaft in Vaihingen/Enz

h.v.l.: Caro­lin Rätz, Nico­le Ger­lach, Lina Bernlöhr, Loree­na Schöpf­lin, Mar­kus Ham­ber­ger (Tr); v.v.l.: Johan­na Grei­ner, Vale­rie Merk, Anne Mey (Foto: © Oli­ver Merk)

Das U14w-Team der TG Bibe­rach been­de­te die Süd­deut­sche Faust­ball Meis­ter­schaft am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de mit dem sieb­ten Platz. 

Im ers­ten Spiel gegen Gast­ge­ber TV Vaihingen/ Enz kamen die Biber­acher Mäd­chen nur schwer zu ihrem Spiel. Zu stark war der Angriff und die Ball­si­cher­heit des Geg­ners. Ange­führt von drei Natio­nal­spie­le­rin­nen gewann der TVV mit 11:5 und 11:3.

Die ein­zigst rea­lis­ti­sche Chan­ce, doch noch den drit­ten Platz in die­ser schwe­ren Grup­pe zu errei­chen, bestand durch einen Sieg gegen den SV Kub­schütz. In die­sem Spiel spiel­ten die jun­gen Biber­ache­rin­nen zwar bes­ser mit, brach­ten aber auf allen Posi­tio­nen nicht ihre Nor­mal­leis­tung. Nach dem ver­lo­re­nen ers­ten Satz mit 7:11, lag Bibe­rach zu Beginn des zwei­ten Sat­zes sogar in Füh­rung, ver­lor aber immer mehr die Kon­trol­le über das Spiel.
Somit ging auch der zwei­te Satz mit 7:11 an Kubschütz.

Das drit­te Spiel war dann nur noch eine Form­sa­che für den Deut­schen Vize­meis­ter in der Hal­le. Das Spiel ging mit 1:11 und 1:11 an den TV Stamm­bach. Am Ende resü­mier­te die Biber­acher Angrei­fe­rin Anne Mey: “Eigent­lich hat’s Spaß gemacht.” — Im Biber­acher Lager war das Ergeb­nis ohne­hin zweit­ran­gig. In ers­ter Linie ging es für die jun­gen Spie­le­rin­nen bei die­ser Meis­ter­schaft um das Sam­meln von Erfah­rung bei solch einem über­re­gio­na­len Großereignis.

Süd­deut­scher Meis­ter wur­de der TV Vaihingen/ Enz, gefolgt vom TV Stamm­bach und dem TV Herrnwahlthann.

Alle Bil­der die­ser Ver­an­stal­tung © Oli­ver Merk

Print Friendly, PDF & Email

Diese Seite verwendet Google Analytics. Weitere Informationen und Opt-Out.

Durch die aktuellen Beschlüsse der Bundesregierung wurde der Sportbetrieb der TG Biberach stillgelegt.

Das bedeutet, dass im November weder Training noch Spieltage stattfinden.
Auch die DFBL setzt den Spielbetrieb aus.

Wie es danach weitergeht kann aktuell noch nicht gesagt werden.

Passt auf Euch auf, reduziert wo es nur geht Kontakte und bleibt Gesund!