TG Damen nach Vor­run­de auf Tabel­len­platz 3

v.l.: Ele­na Bucher, Mari­on Fack­ler, Nadi­ne Königs­mann, Nata­scha Jen­ke, Nina Mül­ler, Lara Kurz (Foto: © Oli­ver Merk)

An ihrem zwei­ten Spiel­tag sind die Damen der TG Biber­ach in der ers­ten Par­tie gut gegen den Gast­ge­ber TSV Gra­fen­au 2 ins Spiel gekom­men. Durch einen sehr kon­zen­trier­ten Spiel­auf­bau konn­te der 1. Satz mit 14:12 für sich ent­schie­den wer­den. Im 2. Satz behiel­ten die TG Damen ihre gute Spiel­wei­se was zu einem erfolg­rei­chen Abschluss mit 11:6 führ­te.

Im 2. Spiel gegen den SV Erlen­moos konn­te mit star­ken Punk­ten der bei­den Angrei­fer, Nadi­ne Königs­mann und Nach­wuchs­ta­lent Julia Bucher, sowie viel Kampf­geist des rest­li­chem Teams der 1. Satz mit 12:10 gewon­nen wer­den. Im 2. und 3. Satz kämpf­ten bei­de Teams auf Augen­hö­he, lei­der muss­ten bei­de Sät­ze (8:11, 9:11) und damit auch der Sieg auf­grund indi­vi­du­el­ler Eigen­feh­ler abge­ben wer­den.

Nach ins­ge­samt 5 Spie­len an 2 Spiel­ta­gen sind die TG Damen mit dem TSV Gra­fen­au 2 und dem SV Erlen­moos Punkt­gleich. Auf­grund bes­se­rer Satz­ver­hält­nis­se befin­den sich die TG Damen aktu­ell auf dem 3. Tabel­len­platz hin­ter dem TV Trich­t­in­gen und dem TSV Ötis­heim 2. Die­sen Tabel­len­platz wol­len die Spie­le­rin­nen Ele­na Bucher, Nata­scha Jen­ke, Mer­ve Kök­sal, Nadi­ne Königs­mann, Lara Kurz, Nina Mül­ler und Mann­schafts­füh­re­rin Mari­on Fack­ler, im neu­en Jahr, auf jeden Fall ver­tei­di­gen.

Einen gro­ßen Dank gilt der Nach­wuchs­spie­le­rin Julia Bucher, wel­che kurz­fris­tig, auf­grund von Spie­leraus­fäl­len, ein­ge­sprun­gen ist und sich super ins das Team ein­ge­glie­dert hat.

Print Friendly, PDF & Email