U16w belegt Rang 5 bei der Süddeutschen Meisterschaft

(Foto: © Car­men Merk)

Das weib­liche U 16 Team der TG Bib­er­ach erre­ichte bei der SDM in Bad Lieben­zell einen ins­ge­samt guten 5. Platz, der mit dem TV Unter­haug­stett geteilt wird, da die Plätze 5/6 und 7/8 nicht aus­ge­spielt wur­den.

Bei der vom TV Unter­haug­stett aus­gerichteten Meis­ter­schaft standen Train­er Markus Ham­berg­er Julia Buch­er, Jana Haber­bosch, Katha­ri­na und Valerie Merk, Anne Mey und Han­nah Kratz zur Ver­fü­gung, weit­ere Mit­spielerin­nen fehlten krankheits­be­d­ingt.

Die Vor­runde begann am Sam­stag gegen den TV Hohen­klin­gen mit einem 14:15 Satzver­lust, dem ein 11:6 Sieg in 2. Satz zum 1:1 Aus­gle­ich fol­gte. Gegen den FV Glauchau/Rothenbach war Satz 1 hart umkämpft, endete jedoch mit einem Bib­er­acher 12:10 Erfolg. In Satz 2 sicherte sich Bib­er­ach mit dem 11:3 End­stand den 2:0 Sieg. Im let­zten Vor­run­den­spiel trafen die TG-Spielerin­nen auf den bay­erischen Meis­ter und Mit­fa­voriten TV Stamm­bach. Mit ein­er sehr guten Leis­tung gelang ein über­raschen­der 11:9 Satzgewinn. In Satz 2 kon­nte Bib­er­ach lediglich bis zur Hälfte mithal­ten, musste dann mit der 7:11 Nieder­lage den 1:1 Aus­gle­ich hin­nehmen. Damit war Bib­er­ach mit 4:2 Punk­ten in der Vor­run­dentabelle der Gruppe A zwar punk­t­gle­ich mit Stamm­bach, belegte auf­grund des schlechteren Bal­lver­hält­niss­es let­ztlich Platz 2.

Son­ntags fol­gte das Spiel um den Einzug ins Halb­fi­nale gegen den TV Her­rn­wahlthann. Hier behielt der Geg­n­er in bei­den Sätzen beim 2:0 Sieg (11:9, 11:8) die Ober­hand, da Bib­er­ach ein paar ver­mei­d­bare Fehler unter­laufen waren. Süd­deutsch­er Meis­ter wurde der TV Stamm­bach mit einem 2:0 Erfolg gegen den TV Vaihingen/Enz., gefol­gt von Hohen­klin­gen, Her­rn­wahlthann, Unter­haug­stett, Bib­er­ach, Dres­den und Glauchau-Rothen­bach.

Faz­it von Train­er Ham­berg­er: „Toller Saison­ab­schluss, die Mannschaft hat­te jeden­falls an bei­den Tagen riesi­gen Spass.“

Print Friendly, PDF & Email

Diese Seite verwendet Google Analytics. Weitere Informationen und Opt-Out.

Die Turngemeinde Biberach 1847 e.V. stellt den Sportbetrieb bis zum Ende der Osterferien ein

Angesichts der aktuellen Entwicklung in Bezug auf die Corona Pandemie setzt die TG Biberach und damit alle 29 Abteilungen ab sofort mit dem Sport- und Trainingsbetrieb bis zum Ende der Osterferien (19.04.2020) aus.
Der TG Vorstand hat heute einstimmig diese bedauerliche aber alternativlose Entscheidung getroffen. Als Großsportverein haben wir eine besondere Verantwortung für die Gesellschaft und natürlich für unsere Sportler und Mitglieder. Die TG ist in ständigem Kontakt mit den örtlichen Behörden und dem Landessportbund und wird zu gegebener Zeit über die Situation nach den Osterferien entscheiden.
„Die Gesundheit und Sicherheit der Sportler, Trainer, Familien, Ehrenamtlichen und allen weiteren Beteiligten stehen für uns im Vordergrund. Daher ist diese Entscheidung unumgänglich“, erklärt Vorstandsvorsitzender Hans-Peter Beer.

Kontakt:
Turngemeinde Biberach 1847 e.V.
Geschäftsführer
Thiemo Potthast
07351/71855
thiemo.potthast@tg-biberach.de