U16 weiblich qualifiziert sich für die Zwischenrunde

Angriffs­spie­le­rin Anne Mey (Foto: © Oli­ver Merk)

Zum Abschluss der Vor­run­de am Sams­tag in Gra­fen­au ging es für die U16 weib­lich Mann­schaft um das direk­te Errei­chen der WM oder die Teil­nah­me über die Zwischenrunde. 

Das Team mit Anne Mey, Han­nah Kratz, Lore­na Schöpf­lin, Han­na Laß­le­ben und Vale­rie Merk wur­de von Uwe Kratz betreut und lan­de­te nach ner­vö­sem Beginn in Spiel 1 gegen den Gast­ge­ber TSV Gra­fen­au einen siche­ren 2:0 Sieg (11:8, 11:5).

Es folg­te ein nicht ein­ge­plan­ter Punkt­ver­lust gegen den Letz­ten, TSV Gärtrin­gen, bei dem Satz 1 mit 9:11 ver­lo­ren ging und die Wen­de in Satz 2 mit 11:7 zum 1:1 End­stand führte.

Im abschlie­ßen­den Spiel gegen den TSV Malms­heim muss­te für die direk­te Qua­li­fi­ka­ti­on zur WM ein Sieg her, um die Nase vor­ne zu haben. Der Malms­hei­mer Nach­wuchs mach­te den TG-Mäd­chen aller­dings einen Strich durch die Rech­nung und sieg­te in Satz 1 mit 11:7. Der anschlie­ßen­de Sieg mit 12:10 reich­te zum 1:1 Ausgleich.

Damit beleg­te die TG mit 9:3 Punk­ten unge­schla­gen Platz 2 hin­ter Malms­heim (10:2 Punkte).

Nicht dabei waren Caro­lin Rätz und Johan­na Greiner.

Print Friendly, PDF & Email

Diese Seite verwendet Google Analytics. Weitere Informationen und Opt-Out.