U16 weiblich belegt beim Saisonauftakt in der Vorrunde Platz 2

Auch stark beim Angriff an der Lei­ne: Lore­na Schöpflin (Foto: © Oli­ver Merk)

Die U16w erreich­te am Sams­tag in Döf­fin­gen ‑Aus­rich­ter TSV Gra­fen­au- in der Vor­run­de mit 6:2 Punk­ten den 2. Platz hin­ter dem TSV Malms­heim und muss in der Zwi­schen­run­de am 02.07 unter 6 Teams min­des­tens Vier­ter wer­den, um zur Würt­tem­ber­gi­schen Meis­ter­schaft zu kom­men. Bibe­rach gewann zunächst gegen den TSV Gra­fen­au (a.K.) 2:0 (11:0, 11:0) und anschlie­ßend 2:1 gegen den TV Stamm­heim (14:12, 8:11, 11:8). Im 3. Match hin­ter­ein­an­der ver­lor der TG-Nach­wuchs gegen den TSV Malms­heim mit 1:2 (11:5, 5:11, 9:11). Letzt­lich konn­te noch ein 2:0 Erfolg (11:8, 11:4) gegen den NLV- Sutt­gart-Vai­hin­gen ein­ge­fah­ren werden.

Es spiel­ten: Han­nah Kratz, Han­na Laß­le­ben, Vale­rie Merk, Caro­lin Rätz, Lore­na Schöpf­lin und Anne Mey. Trai­ner Ham­ber­ger: „Wir hat­ten zuvor noch nie gegen Malms­heim ver­lo­ren, 3 Spie­le hin­ter­ein­an­der waren zu viel. Wir wären ger­ne Ers­ter gewor­den, da in der Zwi­schen­run­de eini­ge wegen der Donau­fahrt fehlen“.

 

Alle Bil­der des Spiel­tags bei Flickr © Oli­ver Merk

Print Friendly, PDF & Email

Diese Seite verwendet Google Analytics. Weitere Informationen und Opt-Out.