• Zwei Biberacher U14 weiblich Spielerinnen sind Deutscher Meister

    Beim Deutsch­land­po­kal der Deut­schen Jugend­faust­ball­meis­ter­schaft der Lan­des­turn­ver­bän­de wur­den Anne Mey und Caro­lin Rätz von der TG Biber­ach am 21./22.09.2019 in Dres­den zwei­fa­cher Deut­scher Meis­ter. Sie sieg­ten im U 14 weib­lich Team des STB wie auch in der Gesamt­wer­tung, bei der alle Teams des STB am Ende vor­ne lagen. Wei­ter­le­sen »»»

  • Biberacher Faustballer mit 9 Teilnehmern beim Trainerlehrgang in Neugablonz

    Ende Sep­tem­ber fand im bay­ri­schen Neu­gab­lonz bei Kauf­beu­ren ein zwei­tä­gi­ger Lehr­gang für erfah­re­ne Trai­ner und Neu­lin­ge statt. Wei­ter­le­sen »»»

  • Sportler des Monats: Faustballer wertet seinen klaren Sieg als Auszeichnung fürs ganze Team

    Der Faust­bal­ler Uwe Kratz ist zum Sport­ler des Monats Juli der „Schwä­bi­schen Zei­tung“ gewählt wor­den. Der Kapi­tän der TG Biber­ach I konn­te sich mit sei­ner Mann­schaft nach einer sou­ve­rä­nen Sai­son den Ver­bands­li­ga-Meis­ter­ti­tel sichern und stieg in die Schwa­ben­li­ga auf. Mit 47 Pro­zent der Stim­men hol­te sich Uwe Kratz den Titel Sport­ler des Monats, trotz­dem sieht er sich nicht als her­aus­ra­gen­den Spie­ler son­dern als Teil sei­ner Mann­schaft. „Wir machen immer­hin einen Mann­schafts­sport und ohne mei­ne Kol­le­gen geht nichts“, so der 38-jäh­ri­ge Biber­acher.Wei­ter­le­sen »»»

  • Biberacher Faustballer auf Nachwuchswerbung bei den Ferienfreizeiten

    Um neue Kin­der für den Faust­ball-Sport zu begeis­tern und zu gewin­nen, besuch­te die Faust­ball-Abtei­lung die Feri­en­frei­zei­ten Hölz­le, Wara­pu und Para­dies­le. An ins­ge­samt fünf Ter­mi­nen prä­sen­tier­te jeweils ein Hel­fer-Team den Sport. Wei­ter­le­sen »»»

  • U12 weiblich erreicht 7. Platz bei der Deutschen Meisterschaft

    Bei den U12 Meis­ter­schaf­ten am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de in Kel­ling­hu­sen erreich­te das weib­li­che Biber­acher U12-Team den her­vor­ra­gen­den 7. Platz. Dabei hat­te die TG Biber­ach das Pech, mit den bei­den Top­fa­vo­ri­ten für die Meis­ter­schaft, dem SV Kub­schütz (Vor­jah­res­meis­ter) und dem TV Bret­torf in der Vor­run­den­grup­pe C ein­ge­teilt wor­den zu sein. Wei­ter­le­sen »»»

  • U12 weiblich spielt bei der Deutschen Meisterschaft

    Erneut spielt der jüngs­te weib­li­che Biber­acher Faust­ball­nach­wuchs bei der Deut­schen Meis­ter­schaft mit, die die­ses Jahr in Kel­ling­hu­sen statt­fin­det.Wei­ter­le­sen »»»

  • Deutschland wird erneut Faustball-Weltmeister

    Win­ter­thur (DFBL/ssp). Die­ses Fina­le war eine Demons­tra­ti­on der eige­nen Stär­ke: Mit einem 4:0‑Erfolg (11:4, 11:4, 11:9, 11:5) gegen Öster­reich hat die Deut­sche Faust­ball-Natio­nal­mann­schaft in Win­ter­thur den Welt­meis­ter­ti­tel gewon­nen. Mit einer beein­dru­cken­den Vor­stel­lung auf allen Posi­tio­nen ließ der Titel­ver­tei­di­ger vor 5819 Zuschau­ern im Sta­di­on Schüt­zen­wie­se dem Her­aus­for­de­rer aus dem Nach­bar­land nicht den Hauch einer Chan­ce und fei­ert nach nicht ein­mal 50 Minu­ten Spiel­zeit den drit­te Welt­meis­ter­ti­tel in Fol­ge.

    Hier gehts zum Bericht der DFBL

TG II mit versöhnlichem Abschluss

(Foto: © Oli­ver Merk)

Auch die TG II konn­te am Sonn­tag erst­mals in die­ser Hal­len­run­de ihr Kön­nen in der Lan­des­li­ga Süd in Bad Saul­gau zei­gen, aller­dings ohne sich trotz 3:1 Punk­ten vom vor­letz­ten Tabel­len­platz ver­bes­sern zu kön­nen. Gleich im 1. Spiel traf die TG II auf die Nach­barn und Dau­er­ri­va­len vom TSV Ried­lin­gen, die unein­hol­bar einen Rang vor Biber­ach in der Tabel­le ran­gier­ten.Wei­ter­le­sen »»»

TG I wahrt mit 3:1 Punkten ihr Chance auf die Meisterschaft

(Foto: © Oli­ver Merk)

Bei ihrem vor­letz­ten Spiel­tag in der Ver­bands­li­ga konn­te sich Biber­achs ers­te Mann­schaft in Schwie­ber­din­gen ihre Chan­ce auf den Meis­ter­ti­tel mit einem Sieg und einem Remis erhal­ten. Damit kommt es am kom­men­den Wochen­en­de beim Heim­spiel­tag zu einem ech­ten Fina­le zwi­schen dem baye­ri­schen Nach­barn vom TSV Iller­tis­sen und der TG I, die gleich im 1. Spiel direkt auf­ein­an­der tref­fen. Wei­ter­le­sen »»»