U12w holt Platz 5 bei der Württembergischen Meisterschaft

h.v.l.: Anne Mey, Han­na Laß­le­ben, Nico­le Ger­lach, Ella Auern­ham­mer, Trai­ner Mar­kus Ham­ber­ger, v.v.l.: Han­nah Kratz, Vale­rie Merk, Ani­ka Trom­mes­hau­ser (Foto: © Pri­vat)

Bei der U12 mixed-Würt­tem­ber­gi­schen Meis­ter­schaft am Sams­tag in Unter­haug­stett beleg­te das Biber­acher Mäd­chen­team am Ende den guten Rang 5. Neben der TG Biber­ach stell­te auch der TSV Gärtrin­gen eine Mäd­chen­mann­schaft.

Bei der Zutei­lung für die 2 Vor­run­den­grup­pen hat­te Biber­ach — wie schon bei der U14w WM — das Pech, in der Grup­pe auf die bei­den spä­te­ren End­spiel­teil­neh­mer, den TSV Den­nach und den TV Vaihingen/Enz zu tref­fen. Gegen den TSV Den­nach unter­lag die TG Biber­ach knapp mit 0:2 (11:13, 7:11), wie auch gegen den TV Vaihingen/Enz mit 0:2 (6:11, 8:11).

Trai­ner Mar­kus Ham­ber­ger: „Wir waren auf Augen­hö­he mit den bei­den spä­te­ren Fina­lis­ten. Vie­le Zuschau­er waren schon nach ein paar Ball­wech­seln auf uns auf­merk­sam gewor­den und haben die Spie­le ver­folgt und applau­diert. Etwas mehr Glück und die Sen­sa­ti­on wäre per­fekt gewe­sen.“ So blieb den TG-Spie­le­rin­nen das Spiel um Platz 5 gegen das Mäd­chen­team vom TSV Gärtrin­gen. Hier gewan­nen Ani­ka Trom­mes­hau­ser, Anne Mey, Ella Auern­ham­mer, Han­na Laß­le­ben, Han­nah Kratz, Nico­le Ger­lach und Vale­rie Merk unge­fähr­det mit 2:0 (11:6, 11:4).

Neben dem 5. Platz stell­ten die Biber­ache­rin­nen wie­der ein­mal das bes­te Mäd­chen­team Würt­tem­bergs in die­ser Alters­klas­se und sind für die Deut­sche Meis­ter­schaft im Sep­tem­ber in Kel­ling­hu­sen qua­li­fi­ziert. Trai­ner Ham­ber­ger: „Die Leis­tung unse­res Mäd­chen­teams war sehr zufrie­den­stel­lend. Unser Angriff konn­te sich stets auf eine gute Abwehr- und Auf­bau­ar­beit ver­las­sen.“ Die wei­te­ren Plat­zie­run­gen: 1. TV Vaihingen/Enz, 2. TSV Den­nach, 3. TV Unter­haug­stett und 4. TSV Klein­vil­lars.

Print Friendly, PDF & Email