Mannschaftsvorstellung U12 weiblich

Ausrichter

h.v.l.: Johan­na Grein­er, Ella Auer­ham­mer, Anne Mey, Valerie Merk, Lore­na Schöpflin; v.v.l.: Markus Ham­berg­er (Tr), Ani­ka Tromme­shauser, Han­na Laßleben, Car­olin Rätz, Han­nah Kratz

Die Bib­er­acher U12 Mäd­chen-Heim-Mannschaft, trainiert von Markus Ham­berg­er, mit nur ein­er Spielerin an der U12-Alters­gren­ze ist immer noch ein junges Team. Für mehrere Spielerin­nen ist es den­noch schon die dritte U12-DM in Folge. — Zudem sind einige Spielerin­nen bere­its Teil des heimis­chen U14w-Teams, das sich diese Fel­drunde in gle­ich­er Beset­zung, erneut und zum drit­ten Mal, direkt zu ein­er U14w-DM qual­i­fiziert hat.

Somit sind die Weichen für die Erringung eines vorderen Tabel­len­platzes gelegt. — Es kommt nun auf die Tages­form an, ob das erlernte Kön­nen und die men­tale Stärke vom Team auf dem Platz gezeigt wer­den kann.
Let­ztes Jahr in Waib­stadt, musste sich das Team — nach ein­er famosen Vor­runde — am zweit­en Tag diversen Ver­let­zun­gen geschla­gen geben. Das will die Bib­er­acher Mäd­chen-Mannschaft, um Spielführerin Car­olin Rätz, dieses Mal bess­er machen und um den Titel kämpfen !!

Gemäß ihrem Mot­to: “Leeeeeeetz Goooooh !!!” wer­den die neun Mädels, mit den heimis­chen Fans im Rück­en, die Zuschauer sich­er wieder in ihren Bann ziehen !

1. LTV Baden

h.v.l: Lotte Zip­per­er, Lil­ly Tagscher­er, Tama­ra Popovic v.v.l: Nina Schuller, Vanes­sa Jeya­paran­jan, Leni Delp

Bere­its zum zweit­en Mal in Folge tritt der TSV mit ein­er Mäd­chen­mannschaft bei den Deutschen Meis­ter­schaften der U12 an. Karls­dorf-Neuthard ist eine ca. 20 km nördlich von Karl­sruhe gele­gene Gemeinde mit 10.000 Ein­wohn­ern. Sportvere­inen kommt bei uns eine große Aufmerk­samkeit zuteil, was sich auch im Neubau ein­er zweit­en Sporthalle wider­spiegelt.

Seit viele Jahren gehören die Jugendteams der Faust­baller, beson­ders die weib­lichen, zu den erfol­gre­ich­sten Mannschaften der Gemeinde. Beispiele dafür sind die Qual­i­fika­tion für vier Deutsche Meis­ter­schaften der U14 in Folge. Zulet­zt kon­nte dabei der 5. Platz in der Halle erre­icht wer­den. Unsere U12 erre­ichte im ver­gan­genen Jahr den 10. Platz bei den Deutschen Meis­ter­schaften. Zudem haben aus dem aktuellen Kad­er der U12 bere­its zwei Spierin­nen als jüng­ste Teil­nehmerin­nen am Nation­allehrgang der U13 teilgenom­men. Der Kern der Mannschaft wird in zwei Wochen bei der U14 um eine gute Platzierung kämpfen. Für einige der Mäd­chen ist es bere­its die 6. DM.

Mit dieser Erfahrung und Qual­ität im Kad­er, da ist sich das junge Train­erges­pann beste­hend aus Isabell Schuller und Markus Kreisel einig, lässt sich eine ein­stel­lige Platzierung erre­ichen. Beson­ders die vie­len gemein­samen Erfahrun­gen haben die Mannschaft zusam­mengeschweißt und auch dieses Mal wird im Karls­dor­fer Lager der Spaß wieder nicht zu kurz kom­men.

1. LTV Bayern

h.v.l. BLSV Kreisvor­sitzen­der Heinz Fraas, Train­er Ste­fan Barth, Anne Kropf, Jas­min Auer, Leni Reg­net, Paula Barth, Franziska Meier; v.v.l. MdL Mar­tin Schöf­fel, Alma Gläßel, Kari­na Barth, Eva Kropf und Train­er Chris­t­ian Kropf

Die Turn­er­schaft Thier­sheim ist im Fichtel­ge­birge in Oberfranken/Bayern behei­matet. Der Vere­in wurde erst 2012 als Abspal­tung vom fußbal­lasti­gen TSV Thier­sheim neu gegrün­det. Man ist ein junger Vere­in aber mit ein­er lan­gen Tra­di­tion. So wird Faust­ball bere­its seit 1924 in Thier­sheim gespielt und ist damit ein fes­ter Bestandteil im Gemein­deleben. Mit ein­er inten­siv­en Jugen­dar­beit schafft es die TST immer wieder auf sich aufmerk­sam zu machen und die Jugend für den Faust­ball­sport zu gewin­nen. Die Mäd­chen­mannschaft trat in der Alter­sklasse U12 in diesem Jahr erst­mals bei den Bay­erischen Meis­ter­schaften an, die man sel­ber in Thier­sheim aus­richtete. Das man diese auch gle­ich gewin­nen kon­nte, zeich­net diese junge Mannschaft aus. Auf die Deutsche Meis­ter­schaft freuen sich alle und sind mächtig stolz sich mit den besten Mannschaften aus ganz Deutsch­land messen zu kön­nen. Eine Medaille ist abso­lut kein Muss und wäre sich­er eine Megaüber­raschung! Würde aber natür­lich gerne mitgenom­men.

1. LTV Niedersachsen

h.v.l..: Nele Rogosch, Lau­ra Oestre­ich, Franziska Kast­ka, Leni Sey­er, Natascha Win­ter, Maja Rogosch; v.v.l.: Emi­ly Gotz­mann, Car­olin Schinske, Emi­la Schwarz

Schn­everdin­gen liegt in der Lüneb­urg­er Hei­de im Städte-Dreieck Hamburg/Hannover/Bremen.
Der TV Jahn gehört mit seinen 3.500 Mit­gliedern zu den größten Vere­inen Nieder­sach­sens. Die Faust­bal­labteilung ist eine der 20 Abteilun­gen im Vere­in. Die gute Nach­wuch­sar­beit zeich­net die Bun­desligazuge­hörigkeit seit 1979 aus. Seit dieser Zeit wur­den viele Medaillen auf Deutschen Meis­ter­schaften sowie Europa­pokal- und Welt­pokalsiege ver­bucht. Im Spiel­be­trieb nehmen aktuell 9 Jugend­mannschaften teil.

 

Erfolge der Mannschaft:

Feld­sai­son 2017: 4. Platz der Bezirksmeis­ter­schaft

Hal­len­sai­son 2017/18: 1. Platz Bezirksmeis­ter­schaft und 4. Platz der Lan­desmeis­ter­schaft

 

Wir sind das erste Mal auf ein­er Meis­ter­schaft und möcht­en spielerische Erfahrun­gen sam­meln.

2. LTV Niedersachsen

h.v.l.: Tabea Schritt, Ron­ja Düß­mann, Phi­line Schröder, Jette Weber; v.v.l.: Louisa Garms, Mar­la-Renee Schütte, Johan­na Lüschen. Es fehlt: Sab­ri­na Rohling (Tr), Neele Meves (Tr), Sil­via Düß­mann (Tr)

Der TV “Gut Heil” Bret­torf ist ein­er der größten Faust­bal­lvere­ine Deutsch­lands: Von den 720 Mit­gliedern spielt etwa ein Vier­tel (ca. 180) aktiv Faust­ball. In der aktuellen Feld­sai­son nimmt der Vere­in mit acht Her­ren- und vier Damen­mannschaften am Punk­t­spiel­be­trieb teil, außer­dem mit 18 Jugend­mannschaften und drei Seniorenteams an den Meis­ter­schaften. Bei über 190 Teil­nah­men an Deutschen Meis­ter­schaften in fast allen Alter­sklassen haben Bret­tor­fer Mannschaften 38 Gold‑, 42 Sil­ber- und 31 Bronzemedaillen errun­gen. Bekan­nt ist derTV Bret­torf für seine zahlre­ichen und eupho­rischen Fans.
Die meis­ten Spielerin­nen der weib­lichen U12 spie­len bere­its seit fünf Jahren zusam­men und schaffte es bei den Lan­desmeis­ter­schaften in Nieder­sach­sen bis ins End­spiel.
Nun freuen sich die Nach­wuch­stal­ente auf die Deutschen Meis­ter­schaften und sind schon ges­pan­nt, was die TG Bib­er­ach auf die Beine stellen wird. Auf dem Feld gilt es jede Menge Spiel­prax­is zu sam­meln und als Team weit­er zusam­men zu wach­sen.

3. LTV Niedersachsen

h.v.l.: Ele­na Bar­dun, Nora Schulz, Julia Drefs, Janne Göttsche, Mar­lene Wich­mann, Torsten Büs­sel­mann (Tr); v.v.l.: Yas­min Hagen­dorff, Ali­na Müller, Neele Klaen­er, Johan­na Jacob; Es fehlt: Pia Wiech­mann (Tr)

War­den­burg ist eine Gemeinde mit ca. 16.000 Ein­wohn­er nahe der Stadt Old­en­burg in Nieder­sach­sen. Der War­den­burg­er TV spielt seit dem Jahre 2000 Faust­ball. Inzwis­chen spie­len ca. 100 Sport­lerin­nen und Sportler im Vere­in. Auch über­re­gionale Erfolge wur­den schon erre­icht: Die weib­liche U14 wurde in der Hal­len­sai­son 2011/2012 Deutsch­er Meis­ter. Weit­er­hin haben die Jun­gen bere­its vier Meis­ter­ti­tel erhal­ten.

Die Frauen­mannschaft des War­den­burg­er TV spielt seit mehreren Jahren erfol­gre­ich in der 2. Bun­desli­ga Nord und auch die Män­ner­mannschaft sam­melte bere­its erste Erfahrun­gen in der 2. Bun­desli­ga.

Die weib­liche Jugend U12 spielt seit ca. vier Jahren gemein­sam Faust­ball und hat sich in diesem Jahr zum zweit­en Mal für die Deutsche Meis­ter­schaft qual­i­fiziert. Wir wären mit dem Erre­ichen des Viertel­fi­nals zufrieden.

Vere­in­ser­folge Bun­desli­ga und andere Meis­ter­schaften

2006/2007: Deutsch­er Meis­ter männlich U14
2007/2008: Deutsch­er Meis­ter männlich U14
2009: Deutsch­er Meis­ter männlich U16
2009/2010: Deutsch­er Meis­ter männlich U14
2010/2011: Deutsch­er Meis­ter weib­lich U14
2011/2012: Deutsch­er Meis­ter weib­lich U14
2016/2017: Deutsch­er Meis­ter weib­lich U14

4. LTV Niedersachsen

h.v.l.: Lena Meilen­stein, Minh Anh,Neele Schweers,Sophia Macht,Anastasia Will; v.v.l.: Lara Delitzscher,Lea Delitzscher,Fenja Delitzsch­er

Wir kom­men aus Ahlhorn. Ahlhorn gehört zum Land­kreis Old­en­burg im hohen Nor­den. Unser Vere­in ist mit 85 Deutschen Meis­ter­titeln sehr erfol­gre­ich. Im let­zen Jahr haben wir den vierten Platz bei der DM U12 belegt. Unser Ziel ist es einen Trep­pchen­platz zu erspie­len und so in die Fußstapfen unser­er Bun­desli­gafrauen zu steigen.

 

Wir freuen uns riesig auf die DM und hof­fen auf viel Spaß.

5. LTV Niedersachsen

h.v.l.: Stel­la Henoch, Jette Scholz, Frauke Kröger, Sarah Michelle Schwarz; v.v.l: Johan­na Bald, Rhea Berg, Jana Müller; Es fehlen: Rike Rieth­müller (Tr) und Lena Well­mann

Hunt­losen ist ein klein­er Ort mit rund 3000 Ein­wohn­er in der Gemeinde Großenkneten und liegt zwis­chen den Faust­ball­hochbur­gen Ahlhorn und Bret­torf.

Die Faust­bal­labteilung des TV Hunt­losen ist noch recht jung. Die größte Anzahl der Spieler/innen sind im Jugend­bere­ich.

Unter den Trainer­in­nen Rike Rieth­müller und Lena Well­mann trainieren die U 12 Spielerin­nen seit 3 Jahren. Ein Teil der Spielerin­nen nimmt zum 3. mal an ein­er Deutschen Meis­ter­schaft teil. Nach ihrem DM Debüt in Doern­berg hat die Mannschaft im let­zten Jahr einen über­raschen­den 3. Platz auf der DM in Waib­stadt gemacht.

Das Team ist im Ver­gle­ich zum let­zten Jahr deut­lich jünger und erhofft sich einen Platz unter den besten 10 und viel Spaß an einem tollen Faust­ball­woch­enende.

6. LTV Niedersachsen

h.v.l.: Kath­leen Pott, Anni Schwarze, Mar­it Beneke, Svea Tem­plin, Ida Niehaus; v.v.l.: Marike Brunk­horst, Fin­ja Ser­bian und Olivia Ceglarek

Der kleine Ort Wangersen hat ca. 700 Ein­wohn­er und liegt genau in der Mitte zwis­chen Ham­burg und Bre­men im südlich­sten Zipfel des Land­kreis­es Stade. Bis zum Alten Land und zur Elbe sind es ca. 25 Kilo­me­ter.

Der MTV Wangersen wurde 21 x Deutsch­er Meis­ter in Jugend­klassen, bei bish­er 102 Teil­nah­men an Deutschen Meis­ter­schaften. 25 Faust­ball­teams hat der MTV zur Zeit im Punk­t­spiel­be­trieb, davon 20 Jugendteams.

Die Mäd­chen des MTV Wangersen spiel­ten eine ganz tolle Punk­trunde auf Bezirk­sebene, wur­den hin­ter dem neuen Lan­desmeis­ter Schn­everdin­gen Zweit­er. Die Teil­nahme an der Lan­desmeis­ter­schaft war schon ein großer Erfolg, weil im MTV-Team sehr viele U10-Spielerin­nen einge­set­zt wer­den. Gegen die starke Konkur­renz reichte es hier allerd­ings lediglich zu einem Unentsch­ieden gegen War­den­burg. In den Spie­len gegen Ahlhorn und Hunt­losen waren die Wangers­er Mäd­chen chan­cen­los. Für die Teil­nahme an der DM in Bib­er­ach reichte es aber trotz­dem. Bei dieser Meis­ter­schaft wollen die MTV-Mädels Erfahrun­gen sam­meln, um dann im näch­sten und im übernäch­sten Jahr im Kampf um die vorderen Plätze anzu­greifen. Zum Team gehören Kath­leen Pott, Anni Schwarze, Mar­it Beneke, Svea Tem­plin, Ida Niehaus, Marike Brunk­horst, Fin­ja Ser­bian, Olivia Ceglarek, Train­er Bernd Schnack­en­berg und Betreuer Thomas Brunk­horst.

2. LTV Rheinland

v.l.: Sarah Pin­gler, Lin­da Pochlatko, Jana Brügge­meier, Alma Thiel; Es fehlt: Evi Unkel­bach, Clara Vis

Der Ohligser TV ist ein­er der mit­glieder­stärk­sten Sportvere­ine in Solin­gen. Die Klin­gen­stadt im Ber­gis­chen Land gehört zum Städt­e­dreieck Rem­scheid, Solin­gen und Wup­per­tal. Die Faust­ball­gruppe im Ohligser TV mit knapp 80 Mit­gliedern existiert erst seit fün­fzehn Jahren. Als einziger Vere­in im Lan­desver­band Rhein­land bestückt der Ohligser TV alle Jugend­klassen. In Summe nehmen zehn Jugend- und fünf Erwach­se­nen­teams am Spiel­be­trieb teil. Die junge Män­ner­mannschaft spielt in der Zweit­en Bun­desli­ga, das Frauenteam ist ger­ade in die Bun­desli­ga aufgestiegen. Jacque­line Börste gewann vor weni­gen Wochen Gold mit der deutschen National­mannschaft bei der U18-Welt­meis­ter­schaft in den USA. Für Christo­pher Hafer gab es Sil­ber bei den Jun­gen.

Das U12-Mäd­chen­team hat im let­zten Jahr zum ersten Mal an der Deutschen Meis­ter­schaft teilgenom­men. In Waib­stadt hat die junge Mannschaft viele Erfahrun­gen sam­meln dür­fen. Diese möcht­en sie nun beim zweit­en Anlauf nutzen, um sich gegen die starke Konkur­renz behaupten zu kön­nen. Das wird sich­er nicht ganz ein­fach, aber Jana Brügge­meier, Sarah Pin­gler, Lin­da Pochlatko, Alma Thiel, Evi Unkel­bach und Clara Vis freuen sich mit ihren Train­ern Meike Hutz und Ben­jamin Otto sehr auf die Deutsche Meis­ter­schaft in Bib­er­ach.

1. LTV Sachsen

h.v.l.: Pauline Pech, Judith Wresin­s­ki, Lies­beth Gir­icz; v.v.l.: Celi­na Mat­ti­za, Katha­ri­na Kretschmar, Andrea Lei­dig, Johan­na Mar­quardt, Hedi Friedrich; es fehlt: Grit Hempel

Die Gemeinde Kub­schütz, beste­hend aus 25 Ort­steilen, ländlich geprägt, mit fast 1.000-jähriger Tra­di­tion, zweis­prachig, vor­wiegend evan­ge­lis­ch­er Kon­fes­sion. Kub­schütz gren­zt östlich direkt an die Kreis­stadt Bautzen, ist land­schaftlich reizvoll gele­gen und wird begren­zt vom Czorneboh im Süden und den Kreck­witzer Höhen im Nor­den.

Der Vere­in SV Kub­schütz wurde 1929 als Turn­er­schaft 1929 und Umge­bung e.V. gegrün­det und hat zurzeit 307 Mit­glieder, davon 105 Faust­baller.

Die Abteilung Faust­ball beste­ht seit 1931. In den let­zten Jahren haben die Kub­schützer Faust­baller einiges erre­icht, wie zum Beispiel dreimal 2. Bun­desli­ga Män­ner, einige Lan­desmeis­ter­ti­tel und Teil­nah­men an SDM und DM im Nach­wuchs und gute Ergeb­nisse bei den AK Mannschaften. Kub­schütz richtete 2010 die erste Deutsche Meis­ter­schaft der U12 aus.

Der größte Erfolg gelang Kub­schütz mit dem Gewinn der Deutschen Meis­ter­schaft der U14m in Düden­büt­tel 2014 und der U 16m (Halle) in Ahlhorn 2016 und der U 16m (Feld) 2016 in Wangersen sowie der U 16 m (Halle) in Wick­rath 2017 mit den Jungs vom Jahrgang 2000 bis 2003.

Derzeit haben wir ins­ge­samt 15 Mannschaften im Spiel­be­trieb, (9 Jugend, 1 Frauen, 4 Män­ner und 1 AK 60).

Ziel: Wir möcht­en an die Ergeb­nisse des Vor­jahres anknüpfen und uns auf nationaler Ebene gut präsen­tieren, Erfahrun­gen auf Meis­ter­schaften sam­meln und ganz viel Spaß haben.

Erfolge der Mannschaft:

  • Lan­desmeis­ter in Sach­sen Feld U 12 (2018)
  • Lan­desmeis­ter in Sach­sen Halle U 12 (2018)
  • 9. Platz bei der DM U 12 Feld 2017 in Waib­stadt
  • Lan­desmeis­ter in Sach­sen Feld U 12 (2017)

2. LTV Sachsen

h.v.l.: Maria Lysenko, Sofie Wolff, Julian Scharf (Tr), Jas­min Döbere­in­er; v.v.l.: Daria Lysenko, Felice Braun, Mag­dale­na Kutschke, San­na Klauß

Der SC DHfK Leipzig ist in der Faust­ball­szene ein noch unbeschriebenes Blatt. Die wenig­sten wer­den wis­sen, dass es in der wach­senden west­säch­sis­chen Metro­pole nun seit ger­ade ein­mal einem anderthal­ben Jahr eine Faust­ballsparte im 7000 Mit­glieder starken Leipziger Großvere­in gibt. Der Vere­in ist im Sport vor allem durch seine leis­tungss­portlichen Abteilun­gen bekan­nt gewor­den und ist offiziell der erfol­gre­ich­ste Sportvere­in der Welt. Angeschlossen an die dama­lige Deutsche Hochschule für Kör­perkul­tur waren reine leis­tungss­portliche Abteilun­gen angegliedert. Nach der Wende mit Auflö­sung der Hochschule öffnete sich der Vere­in auch dem Bre­it­en­sport und beherbergt momen­tan 18 Abteilun­gen.

Ein junges ambi­tion­iertes Team aus Stu­den­ten nahm die Her­aus­forderung an und grün­dete die Sek­tion Faust­ball 2017 mit mit­tler­weile 60 Mit­gliedern. Davon sind 40 Kinder, zumeist in der Alter­sklasse U8 und U10. Daneben gibt es aber nun auch ein weib­lich­es Team in der Alter­sklasse U12. Die Mannschaft mit San­na, Felice, Mag­dale­na, Sofie, Jas­min, Daria und Maria spielt nun seit einem Jahr zusam­men Faust­ball. Mit wach­sen­dem Erfolg. Diese Sai­son sprang in Sach­sen der Vize­meis­ter­ti­tel her­aus. Train­er des Teams ist Julian Scharf. Er wird zur DM von Coach Uwe Grohmann an der Seit­en­lin­ie unter­stützt.

Ein klares Ziel gibt es für das Team. Allerd­ings nicht in Form ein­er Platzierung. Für die Mädels stellt es etwas ganz Beson­deres dar als allererstes Faust­ball­team unseres Vere­ins an ein­er Deutschen Meis­ter­schaft teilzunehmen. Alle wollen ihr Bestes geben, viel dazuler­nen und das Turnier genießen. Ein besseres Ziel kann es aus unser­er Sicht nicht geben.

2. LTV Schleswig-Holstein

h.v.l.: Char­lotte Bur­mann, Sum­mer Bew­er­nick, Tine Ret­zlaff / v.v.l.: Dorothea Edel und Emma Nie­mann. Es fehlt Lot­ta Schacht

Kellinghusen hat rund 8.000 Ein­wohn­er und liegt in der „grü­nen Mitte“ von Schleswig-Hol­stein. Die VfL-Faust­baller haben seit 2012 11 DM-Titel im Jugend­bere­ich in fünf ver­schiede­nen Jugend­klassen gewon­nen. Basierend auf diesem Spiel­erkreis ist man bei den Frauen sowie bei den Män­nern aktuell fest in der 1.Bundesliga Nord etabliert.

Die U12-Mäd­chen starten als SHTV-Vize­meis­ter in Bib­er­ach. Für alle Spielerin­nen ist es die zweite DM Teil­nahme und wollen weit­er­hin mit ihrer Trainer­in Kat­ja Maas DM-Erfahrun­gen sam­meln.

1. LTV Westfalen

h.v.l.: Maren Brün­ninger, Thea Frey­tag und Mer­le Ehrhardt; v.v.l.: Nina Strah­berg­er und Jule Hilbk-Kor­ten­bruck; Es fehlen: Kathrin Schmitz und Ella Frey­tag, Heike und Franziska Hafer (Tr)

Die Faust­ball-Abteilung des Ham­mer SC 08 stammt aus dem Tra­di­tionsvere­in des TV West­falia Hamm, der in der Ver­gan­gen­heit zahlre­iche Meis­ter­ti­tel im Damen- und Her­ren­bere­ich zu verze­ich­nen hat­te. Seit 2012 starten die Faust­baller jet­zt für den Ham­mer Großvere­in. Auch dort kon­nten schon Erfolge gefeiert wer­den. Neben einem 3. Platz bei der U12-DM 2012 und einem 3. Platz 2014 bei der U16-DM brachte die Abteilung bere­its einige Nation­al­spiel­er her­vor. So wurde Christo­pher Hafer zwis­chen 2016 und 2018 U18-Welt- und Europameis­ter und vor eini­gen Wochen U18-Vize-Welt­meis­ter in den USA. Jacque­line Börste wurde 2017 Europa- und zulet­zt in den USA auch U18-Welt­meis­terin.

Im Moment sind ca. 35 Kinder und Jugendliche im Alter zwis­chen 5–15 Jahren im Train­ing aktiv. Das Train­erteam Christo­pher, Franziska und Heike Hafer betreut seit Jahren die Jugend und freut sich, dass sie sich wieder mit 2 Teams für die Deutsche Meis­ter­schaft qual­i­fizieren kon­nten.

Die Mäd­chen starten mit einem leicht verän­derten Kad­er im Ver­gle­ich zum let­zten Jahr. Ziel dieses Jahr ist es mit ein­er geschlossen Mannschaft­sleis­tung sich opti­mal zu präsen­tieren und ein paar Plätze zum Vor­jahr gut zu machen.

Diese Seite verwendet Google Analytics. Weitere Informationen und Opt-Out.

Die Turngemeinde Biberach 1847 e.V. stellt den Sportbetrieb bis zum Ende der Osterferien ein

Angesichts der aktuellen Entwicklung in Bezug auf die Corona Pandemie setzt die TG Biberach und damit alle 29 Abteilungen ab sofort mit dem Sport- und Trainingsbetrieb bis zum Ende der Osterferien (19.04.2020) aus.
Der TG Vorstand hat heute einstimmig diese bedauerliche aber alternativlose Entscheidung getroffen. Als Großsportverein haben wir eine besondere Verantwortung für die Gesellschaft und natürlich für unsere Sportler und Mitglieder. Die TG ist in ständigem Kontakt mit den örtlichen Behörden und dem Landessportbund und wird zu gegebener Zeit über die Situation nach den Osterferien entscheiden.
„Die Gesundheit und Sicherheit der Sportler, Trainer, Familien, Ehrenamtlichen und allen weiteren Beteiligten stehen für uns im Vordergrund. Daher ist diese Entscheidung unumgänglich“, erklärt Vorstandsvorsitzender Hans-Peter Beer.

Kontakt:
Turngemeinde Biberach 1847 e.V.
Geschäftsführer
Thiemo Potthast
07351/71855
thiemo.potthast@tg-biberach.de