TG 1 holt beim Heimspieltag 5:1 Punkte

Archiv­bild Valen­tin Ulrich (Foto: © Oli­ver Merk)

Nach dem ver­patz­ten Auf­takt am 1. Spiel­tag mit 0:6 Punk­ten schaff­te die TG 1 am Sonn­tag den Sprung ins Tabel­len­mit­tel­feld. Den bis­he­ri­gen Ergeb­nis­sen zufol­ge ist die Ver­bands­li­ga sehr aus­ge­gli­chen, sodass etwa die Hälf­te der Teams um den Titel, die ande­re gegen den Abstieg spie­len wird. 

Im ers­ten Match gegen den TSV Wes­ter­stet­ten tra­ten die Biber­acher ent­schlos­sen auf und konn­ten einen 3:0 Sieg ein­fah­ren (11:9, 11:7, 11:6). Das Duell gegen den VfB Fried­richs­ha­fen ende­te mit einem 2:2 Remis (11:5, 10:12, 11:9, 4:11), wobei die TG es ver­pass­te, in Satz 2 für einen 2:0 Vor­sprung zu sorgen.

Gegen den TSV Iller­tis­sen woll­te Bibe­rach unbe­dingt die Vor­run­den­nie­der­la­ge wett­ma­chen. Nach ihrer 2:0 Füh­rung (11:7, 11:8) führ­te aller­dings ein 14:15 Satz­ver­lust in den ent­schei­den­den Satz 4. Die­sen konn­te die TG 1 mit einem 11:7 Sieg zum 3:1 Gesamt­ergeb­nis für Bibe­rach entscheiden.

 

Die Biber­acher um Kapi­tän Uwe Kratz, mit Silas und Tobi­as Scho­ch, Fabi­an Cze­kal­la, Alex­an­der Schmid sowie Johan­nes Kuon zeig­ten sich im Ver­gleich zu Spiel­tag 1 kämp­fe­risch ver­bes­sert. Es besteht noch Luft nach oben, da erneut zu vie­le Feh­ler bei der Ball­an­nah­me und im läu­fe­ri­schen Bereich zu ver­zeich­nen waren. Uwe Kratz: „Heu­te muss­ten wir uns die Punk­te regel­recht erarbeiten.“

Print Friendly, PDF & Email

Diese Seite verwendet Google Analytics. Weitere Informationen und Opt-Out.