TG1 holt in Ochsenbach 2:2 Punkte

h.v.l.: Tobi­as Scho­ch, Alex­an­der Schmid, Silas Scho­ch, v.v.l.: Uwe Kratz, Johan­nes Kuon, Fabi­an Czekalla (Foto: © Oli­ver Merk)

Bei ihrem letz­ten Spiel­tag in der Ver­bands­li­ga hol­te die Biber­acher “Ers­te” am Sonn­tag in Och­sen­bach 2:2 Punk­te und konn­te ihren 4. Platz behaup­ten. Im Spiel gegen den TV Wald­ren­nach 2 wur­de alle 3 Sät­ze erst in der End­pha­se ent­schie­den, jeweils mit dem bes­se­ren Aus­gang für die TG Bibe­rach zum 3:0 Erfolg (14:12, 11:6, 15:14). Hier waren letzt­lich die höhe­re Eigen­feh­ler­quo­te beim Geg­ner und die Big Points auf Biber­acher Sei­te entscheidend.

 

Gegen Och­sen­bach muss­te das Team umge­stellt wer­den, mit Alex­an­der Schmid im Angriff, da Uwe Kratz ver­let­zungs­be­dingt aus­fiel. Die vom Papier her kla­re 0:3 Nie­der­la­ge (7:11, 8:11, 4:11) spie­gel­te nicht die gute Leis­tung der Biber­acher wider. Aus einer sta­bi­len Abwehr her­aus konn­te Angrei­fer Tobi­as Scho­ch immer wie­der punk­ten und eini­ge weni­ge Feh­ler gegen Ende der bei­den ers­ten Sät­ze führ­ten zum Spielverlust.

 

Damit konn­te die TG sich nicht mehr in der Tabel­le ver­bes­sern und blieb auf dem 4. Rang. In der dies­jäh­ri­gen Spiel­zeit war die Ver­bands­li­ga aus­ge­gli­chen wie noch nie. Jeweils 4 Teams kämpf­ten um Titel und Auf­stieg, die ande­ren 4 gegen den Abstieg.

Kapi­tän Kratz bilan­zier­te: „Wir sind zufrie­den mit dem End­ergeb­nis, hadern aber noch mit dem ers­ten Spiel­tag. Wir star­te­ten mit 0:6 Punk­ten und ver­lo­ren dabei gegen die Abstei­ger Heuch­lin­gen und Illertissen.“

Print Friendly, PDF & Email

Diese Seite verwendet Google Analytics. Weitere Informationen und Opt-Out.