TG 1 holt 2:2 Punkte beim Heimspieltag

(Foto: © Oli­ver Merk)

Die TG 1 hat beim ihrem letz­ten Spiel­tag der Schwa­ben­li­ga in der dies­jäh­ri­gen Hal­len­run­de in Bibe­rach am Sonn­tag die Punk­te­run­de mit einer Nie­der­la­ge und einem Sieg abge­schlos­sen. In Spiel 1 gegen den TV Vaihingen/Enz 3 sahen die Zuschau­er ein hoch­klas­si­ges und span­nen­des Match, das in allen 4 Sät­zen heiß umkämpft war. Es ende­te letzt­lich mit einem glück­li­chen 3:1 Sieg für das geg­ne­ri­sche Team (8:11, 15:14, 15:13, 11:8). Bei ent­schei­den­den Bäl­len in Satz 2 und 3 hat­te die Heim­mann­schaft immer wie­der Pech um kam so um ein ver­dient gewe­se­nes Remis.

Im abschlie­ßen­den Spiel gegen den Tabel­len­vier­ten TV Och­sen­bach gelang ein 3:1 Erfolg (11:6, 6:11, 13:11, 11:5). Der Sieg reich­te aller­dings nicht aus, um sich auf Platz 5 zu ver­bes­sern. Es bleibt noch bis zum Ende der Spie­le in den Bun­des­li­gen und den Auf- und Abstiegs­mo­da­li­tä­ten unge­klärt, ob die TG den Klas­sen­er­halt geschafft hat.

Kapi­tän Uwe Kratz bilan­zier­te: „Lei­der hat uns für den siche­ren Klas­sen­er­halt die Kon­stanz gefehlt.“

Print Friendly, PDF & Email

Diese Seite verwendet Google Analytics. Weitere Informationen und Opt-Out.