Julia Bucher holt für den Schwäbischen Turnverband zweifach Silber beim Deutschlandpokal

(Foto: © Pri­vat)

Als frisch geba­cke­ne 5. der Deut­schen U 14 w Meis­ter­schaft mit der TG Bibe­rach nahm Julia Bucher am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de als Aus­wahl­spie­le­rin des Schwä­bi­schen Turn­ver­ban­des auch bei den Meis­ter­schaf­ten der Lan­des­turn­ver­bän­de teil. Die Anrei­se der Teams des STB nach Schles­wig-Hol­stein erfolg­te bereits frei­tags, die Meis­ter­schaf­ten began­nen mit der Vor­run­de am Sams­tag­mor­gen. Hier spiel­ten 50 Teams aus 16 Bun­des­län­dern auf 10 Fel­dern jeweils mit U 14 w und m, sowie U 18 w und m Teil­neh­mern gegen­ein­an­der um die Titel. Bei der U 14 w tra­ten 10 Mann­schaf­ten in zwei Grup­pen gegen­ein­an­der an. Im Team Schwa­ben, bestehend aus ins­ge­samt 8 Spie­le­rin­nen aus 7 Ver­ei­nen , spiel­te Julia Bucher von Beginn an alle Spie­le durch. Nach Fin­dungs­pro­ble­men im 1. Match gegen Gast­ge­ber Schles­wig-Hol­stein und einer 0:2‑Niederlage wur­de die Biber­acher Abwehr­spe­zia­lis­tin in den Angriff beor­dert, um druck­vol­ler agie­ren zu kön­nen. Der Plan ging voll auf und führ­te zu einer Sie­ges­se­rie mit jeweils 2:0 Sät­zen gegen Rhein­land, West­fa­len und Sachsen.

Im Halb­fi­na­le am Sonn­tag traf der STB erneut auf Rhein­land und konn­te in einem heiß und lan­ge umkämpf­ten Spiel mit dem 2:1 Sieg (11:6, 11:13, 11:6) ins Fina­le vor­drin­gen. Hier beherrsch­ten die Spie­le­rin­nen aus Nie­der­sach­sen das aus­ge­power­te STB-Team und sieg­ten ver­dient mit 2:0 (11:4, 11:2). Die Pha­se der Ent­täu­schung war nur kurz und unter dem Bei­fall von Betreu­ern und Anhän­gern mach­te sich Freu­de über den gro­ßen Erfolg als Vize­meis­ter breit. Die­se ver­stärk­te sich noch mit dem wei­te­ren Vize­ti­tel durch das Abschnei­den der 3 ande­ren STB-Teams (U 18 m 1. Pl./DM, U 18 w 7. Pl., U 14 m 2.Pl.) mit Platz 2 in der Gesamt­wer­tung aller Mann­schaf­ten der jewei­li­gen Turnverbände.

Damit hat­te die Biber­ache­rin ihre per­sön­lich größ­ten Erfol­ge in ihrer noch jun­gen Faust­ball­kar­rie­re erreicht. Julia Bucher: „Eine Sil­ber­me­dail­le bei einer Deut­schen Meis­ter­schaft zu errin­gen ist schon super, aber dann gleich 2x Sil­ber ist ein­fach geni­al und dazu die Super­stim­mung in unse­ren Team(s). Ein tol­les Tur­nier mit tol­len Sport­lern und ich darf mit all mei­nen Kame­ra­den am 07./08.Oktober ja noch­mal beim Jugend­eu­ro­pa­po­kal in Linz spie­len. Ich freue mich schon rie­sig darauf.“

Print Friendly, PDF & Email

Diese Seite verwendet Google Analytics. Weitere Informationen und Opt-Out.