U14w ist mit 4 Siegen souveräner Vorrundenerster

Zuspiel Anne Mey zu Angrei­fe­rin Caro­lin Rätz, hin­ten Abwehr­spie­le­rin­nen Jana Haber­bosch (li) und Katha­ri­na Merk (re). (Foto: © Oli­ver Merk)

Bei ihrem Heim­spiel­tag am Sonn­tag in der BSZ-Hal­le zeig­te sich die weib­li­che U 14 erneut von ihrer bes­ten Sei­te. Trotz krank­heits­be­ding­ten Aus­falls von Han­na Laß­le­ben und Vale­rie Merk sowie ange­schla­ge­nen Spie­le­rin­nen Han­nah Kratz und Katha­ri­na Merk konn­te Trai­ner Mar­kus Ham­ber­ger in allen 4 Begeg­nun­gen ein sieg­rei­ches Team zusammenstellen. 

So gab es nach­ein­an­der 2:0 Erfol­ge gegen den VfB Stutt­gart (8:6, 10:7), TSV Nie­dern­hall (11:10, 11:7), TSV Adel­manns­fel­den (8:6, 11:3) und TV Heuch­lin­gen (11:7, 11:5). Damit war die direk­te Teil­nah­me an der WM erreicht.

Trai­ner Ham­ber­ger: „Kein Spiel war gefähr­det. Wir haben stets vari­ie­ren und immer noch zule­gen können.“

 

Es spiel­ten: Jana Haber­bosch (Kapi­tä­nin an die­sem Spiel­tag), Han­nah Kratz, Anne Mey, Katha­ri­na Merk, Caro­lin Rätz, Lore­na Schöpf­lin und Julia Bucher

 

Alle Bil­der der Ver­an­stal­tung unter: https://flic.kr/s/aHsmxcv85y

Print Friendly, PDF & Email

Diese Seite verwendet Google Analytics. Weitere Informationen und Opt-Out.

Durch die aktuellen Beschlüsse der Bundesregierung wurde der Sportbetrieb der TG Biberach stillgelegt.

Das bedeutet, dass im November weder Training noch Spieltage stattfinden.
Auch die DFBL setzt den Spielbetrieb aus.

Wie es danach weitergeht kann aktuell noch nicht gesagt werden.

Passt auf Euch auf, reduziert wo es nur geht Kontakte und bleibt Gesund!