U14w ist mit 4 Siegen souveräner Vorrundenerster

Zus­piel Anne Mey zu Angreiferin Car­olin Rätz, hin­ten Abwehrspielerin­nen Jana Haber­bosch (li) und Katha­ri­na Merk (re). (Foto: © Oliv­er Merk)

Bei ihrem Heim­spielt­ag am Son­ntag in der BSZ-Halle zeigte sich die weib­liche U 14 erneut von ihrer besten Seite. Trotz krankheits­be­d­ingten Aus­falls von Han­na Laßleben und Valerie Merk sowie angeschla­ge­nen Spielerin­nen Han­nah Kratz und Katha­ri­na Merk kon­nte Train­er Markus Ham­berg­er in allen 4 Begeg­nun­gen ein siegre­ich­es Team zusam­men­stellen.

So gab es nacheinan­der 2:0 Erfolge gegen den VfB Stuttgart (8:6, 10:7), TSV Niedern­hall (11:10, 11:7), TSV Adel­manns­felden (8:6, 11:3) und TV Heuch­lin­gen (11:7, 11:5). Damit war die direk­te Teil­nahme an der WM erre­icht.

Train­er Ham­berg­er: „Kein Spiel war gefährdet. Wir haben stets vari­ieren und immer noch zule­gen kön­nen.“

 

Es spiel­ten: Jana Haber­bosch (Kapitänin an diesem Spielt­ag), Han­nah Kratz, Anne Mey, Katha­ri­na Merk, Car­olin Rätz, Lore­na Schöpflin und Julia Buch­er

 

Alle Bilder der Ver­anstal­tung unter: https://flic.kr/s/aHsmxcv85y

Print Friendly, PDF & Email