TG3-Damenteam holt Landesligavizemeisterschaft und steigt in die Schwabenliga auf

v.l.: Nadi­ne Königs­mann, Mer­ve Kök­sal, Jani­na Schaal, Mari­on Fack­ler, Lara Kurz, Ele­na Bucher (Foto: © Oli­ver Merk)

Beim letz­ten Spiel­tag der Lan­des­li­ga­meis­ter­schaft in Den­ken­dorf konn­te das Biber­acher Rumpf­team mit nur 4 Spie­le­rin­nen den 2. Tabel­len­rang ver­tei­di­gen und sich den Vize­ti­tel in der Meis­ter­schaft sowie den Auf­stieg in die Schwa­ben­li­ga sichern.

Schüt­zen­fest­be­dingt stan­den Kapi­tä­nin Mari­on Fack­ler nur noch Ele­na Bucher, Lara Kurz und Nadi­ne Königs­mann zur Ver­fü­gung. Nach­dem die TSF Dit­zin­gen und der TV Stammheim2 nicht ange­tre­ten waren, waren noch 3 Spie­le zu bestrei­ten. Gegen die Spvgg Weil der Stadt konn­ten die 4 Biber­ache­rin­nen einen sou­ve­rä­nen 2:0 Sieg (11:7, 11:4) errei­chen. Im Schlüs­sel­spiel gegen den NLV Stutt­gart-Vai­hin­gen um den 2. Platz gelang nach dem Ver­lust von Satz 1 mit 8:11 ein hart umkämpf­tes 15:13 in Satz 2 zum 1:1 Aus­gleich.

Es folg­te das Spiel gegen den bis­her ver­lust­punkt­frei­en TSV Wes­ter­stet­ten um die Meis­ter­schaft. Trotz gro­ßem Kampf­geist ging Satz 1 mit 9:11 ver­lo­ren und im 2. Satz domi­nier­te das geg­ne­ri­sche Team das Gesche­hen mit einem 11:4 Erfolg zum 2:0 Gesamt­sieg und dem Meis­ter­ti­tel. Mari­on Fack­ler:“ Das war ein klas­se Spiel­tag. Wir zeig­ten Moral und her­vor­ra­gen­den Kampf­geist.“

Print Friendly, PDF & Email