U14 männlich belegt den 6. Platz bei der Württembergischen Meisterschaft

hvl: Tim Hus­ter, Niklas Cloos, Juli­an Düring Kör­te, vvl. Felix Rux, Jus­tus Mey  (Foto: © Fabi­an Czekalla)

Nach 4 krank­heits­be­ding­ten Aus­fäl­len fuhr ein Biber­acher „Rumpf­team“ mit ledig­lich 5 Spie­lern ‑ohne jeg­li­che Chan­ce in den Titel­kampf ein­zu­grei­fen zu kön­nen- am Sonn­tag nach Unter­h­au­g­stett. In den bei­den Vor­run­den­spie­len gegen den TSV Klein­villars und den TV Stamm­heim war der Biber­acher Faust­ball­nach­wuchs deut­lich ‑vor allem kör­per­lich- unter­le­gen (jeweils 0:2 Nie­der­la­ge mit 4:11, 5:11 und 3:11, 7:11). Im Spiel um Platz 5 gegen den TSV Malms­heim führ­ten das hei­ße Wet­ter und nach­las­sen­de Kon­zen­tra­ti­on nicht zum gewünsch­ten Ach­tungs­er­folg. Nach pha­sen­wei­ser Füh­rung ende­tet die Sät­ze 7:11 und 10:12 und die Meis­ter­schaft wur­de mit Platz 6 been­det, bei ins­ge­samt 17 Teams am Spielbetrieb.

Fazit Trai­ner F. Cze­kal­la: „Unse­re Erleich­te­rung war groß, dass trotz der Per­so­nal­not die Teil­nah­me an der WM in Unter­h­au­g­stett mög­lich war. Es ist ein schö­ner Erfolg als sechst­bes­te Mann­schaft in Würt­tem­berg die Run­de been­det zu haben.“

Es spiel­ten Tim Hus­ter, Niklas Cloos, Juli­an Düring Kör­te, Felix Rux und Jus­tus Mey

Print Friendly, PDF & Email

Diese Seite verwendet Google Analytics. Weitere Informationen und Opt-Out.