TG-Frauen holen in Niedernhall 2:2 Punkte

Trotz nur 2:2 Punk­ten zufrie­den mit dem Spieltag (Foto: © Oli­ver Merk)

Bei ihrem vor­letz­ten Spiel­tag am Sonn­tag in der Schwa­ben­li­ga kehr­ten die Biber­acher TG-Frau­en mit 2:2 Punk­ten aus Nie­dern­hall zurück nach Bibe­rach. Damit haben die Biber­ache­rin­nen nur noch eine theo­re­ti­sche Chan­ce auf den Titel­ge­winn, da der TV Trich­ti­gen sei­ne Spie­le gewann und mit 2 Punk­ten Vor­sprung Rang 1 behaup­ten konn­te. In Spiel 1 gegen den Tabel­len­drit­ten TSV Gra­fen­au muss­ten die TG-Damen Satz 1 mit 11:13 abge­ben. In den bei­den Fol­ge­sät­zen kämpf­ten sie sich ins Spiel zurück und konn­ten mit 11:9 und 11:8 Bäl­len in den Sät­zen 2 und 3 einen letzt­lich ver­dien­ten 2:1 Sieg errei­chen. Im anschlie­ßen­den Match gegen die Gast­ge­be­rin­nen vom TSV Nie­der­hall setz­te es nach span­nen­dem Spiel­ver­lauf eine 0:2 Nie­der­la­ge (9:11, 8:11).

Kapi­tä­nin Mari­on Fack­ler: „Wir sind trotz der Nie­der­la­ge zufrie­den mit unse­rer Leis­tung und erhof­fen uns einen schö­nen Abschluss nächs­ten Sonn­tag, bei dem es gegen den Tabel­len­ers­ten Tricht­in­gen geht.“

Gespielt haben: Nadi­ne Königs­mann, Julia Bucher, Ele­na Bucher, Vere­na Ossew­ski, Lara Kurz und Mari­on Fackler.

Print Friendly, PDF & Email

Diese Seite verwendet Google Analytics. Weitere Informationen und Opt-Out.