Männer 1 holen 1:3 Punkte in Trichtingen

(Foto: © Oli­ver Merk)

Die TG1 konn­te am Sonn­tag in der Schwa­ben­li­ga in Tricht­in­gen ihr Punk­te­kon­to nur um einen Zäh­ler auf­bes­sern (8:12) und rutsch­te damit auf Rang 6 der Tabel­le ab. Gegen den NLV Stutt­gart-Vai­hin­gen gelang zunächst ein 2:2 Remis (9:11, 11:6, 8:11, 11:8) wobei in Satz 4, bei einem 1:2 Rück­stand und 1:8 Spiel­stand durch enor­men Kampf­geist und Eigen­feh­ler der Geg­ner noch ein 12:10 Satz­er­folg zum Punkt­ge­winn führte.

Bei der 0:3 Nie­der­la­ge gegen den TSV Gra­fen­au 7:11, 10:12, 7:11) hiel­ten die TG- Spie­ler zeit­wei­se sehr gut mit, agier­ten lei­der bei den ent­schei­den­den Bäl­len glücklos.

Fazit von Kapi­tän Uwe Kratz: „ Es wäre sicher mehr zu holen gewe­sen, halt nicht an die­sem Spiel­tag. Der gesam­te Auf­tritt war jeden­falls bes­ser als am letz­ten Spiel­tag. Wir haben uns nie auf­ge­ge­ben und haben immer wei­ter gekämpft.“

Bereits am kom­men­den Sonn­tag hat Bibe­rach bei einem Heim­spiel­tag die bei­den letz­ten Spie­le der Hallensaison.

Print Friendly, PDF & Email

Diese Seite verwendet Google Analytics. Weitere Informationen und Opt-Out.