TG-Mixed Team Überraschungszweiter in Mühlhofen

h.v.l.: Tobi­as und Jür­gen Scho­ch, Alex­an­der Schmid, v.v.l.: Mari­on Fack­ler und Lara Kurz (Foto: © Pri­vat)

Kurz­fris­tig haben sich Spie­le­rin­nen und Spie­ler ent­schlos­sen, für das Drei­kö­nigs-Tur­nier in Mühl­ho­fen eine gemisch­te Mann­schaft zu mel­den. Biber­ach trat mit Mari­on Fack­ler, Lara Kurz, Alex­an­der Schmid, Tobi­as und Jür­gen Scho­ch an und sicher­te sich beim Auf­takt einen kla­ren Sieg gegen den Gast­ge­ber TSV Mühl­ho­fen.

Danach mach­ten es die Donau­städ­ter aus Ried­lin­gen dem Biber­acher Mixed Team ziem­lich schwer. Erst Mit­te der 2. Halb­zeit konn­ten sich die Kreis­städ­ter abset­zen und den 2. Sieg sichern. Gegen den VfB Fried­richs­ha­fen 2 wur­den mit einem 6 Punk­te Rück­stand die Sei­ten gewech­selt. Jetzt hol­te Biber­ach Punkt um Punkt auf und konn­te das Blatt mit einem knap­pen Erfolg noch wen­den. Hier­durch war zugleich Platz 1 in der Grup­pe B gesi­chert.

Geg­ner war nun­mehr der Zwei­te der ande­ren Grup­pe, der TSV All­men­din­gen, der­zeit Tabel­len­füh­rer in der Bezirks­li­ga Süd. Hier ent­wi­ckel­te sich von Anfang ein span­nen­des Match bei stän­dig wech­seln­der Füh­rung, erneut mit dem bes­se­ren Ende für das Mixed-Team in letz­ter Sekun­de mit 2 Punk­ten Vor­sprung. Somit war der uner­war­te­te Final­ein­zug per­fekt. Mit einer wei­te­ren Über­ra­schung gegen den VfB Fried­richs­ha­fen 1 aus der Schwa­ben­li­ga rech­ne­te kei­ner in der Mühl­ho­fe­ner Hal­le. Nach einer Biber­acher 6:5 Füh­rung in Satz 1 for­cier­ten die „Häf­ler“ das Tem­po und gewan­nen mit 11:7. Auch beim 11:6 im 2. Satz lie­ßen sie nichts mehr anbren­nen und wur­den ver­dien­ter Tur­nier­sie­ger. Ange­sichts die­ses Geg­ners war die Biber­acher Leis­tung äußerst beach­tens­wert.

In der Grup­pe 2 waren mit Uwe Kratz sowie Julia und Ele­na Bucher wei­te­re Biber­acher im Tur­nier ver­tre­ten. Sie bil­de­ten zusam­men mit Spie­lern aus Bad Saul­gau und Den­ken­dorf ein wei­te­res Team, namens Bad­Fri­Bi­Zell. In der Vor­run­de gelan­gen 2 kla­re Sie­ge gegen Engen und All­men­din­gen, bei einer Nie­der­la­ge gegen den spä­te­ren Tur­nier­sie­ger. Trotz 4:2 Punk­ten reich­te es auf­grund des schlech­te­ren Ball­ver­hält­nis­ses nur zu Platz 3 und dem Plat­zie­rungs­spiel um Rang 5 gegen die Gast­ge­ber, das die Spiel­ge­mein­schaft klar gewin­nen konn­te.

Die Tabel­le:

  1. VfB Fried­richs­ha­fen I
  2. TG Biber­ach
  3. TSV All­men­din­gen
  4. VfB Fried­richs­ha­fen II
  5. Spiel­ge­mein­schaft Bad­Fri­Bi­Zell
  6. TSV Mühl­ho­fen
  7. TV Engen
  8. TSV Ried­lin­gen
Print Friendly, PDF & Email

Diese Seite verwendet Google Analytics. Weitere Informationen und Opt-Out.

Wir nehmen den Trainingsbetrieb ab Mittwoch, 13.05.2020 wieder auf.

Es gelten dabei folgende Regeln, um deren Einhaltung wir dringend bitten (Quelle TG-Biberach):

  1. Training ist nur im Freien gestattet.
  2. Die Sportausübung muss komplett kontaktfrei ablaufen.
  3. Am Training dürfen nur Personen zwischen 6 und 59 Jahren teilnehmen.
  4. Trainiert wird in Kleingruppen mit max. 5 Personen (inkl. Trainer/innen). Ein Wechsel der Gruppe während des Trainings ist nicht möglich.
  5. Mindestabstand 1,5m muss jederzeit eingehalten werden.
  6. Jeder Spieler bekommt und nutzt nur seinen eigenen Ball. Ausnahmsweise gemeinsam genutzte Bälle müssen desinfiziert werden.
  7. Jede/r Trainingsteilnehmer/in hat eigenes Hände-Desinfektionsmittel dabei.
  8. Nur beschriftete Trinkflaschen zur persönlichen Nutzung.
  9. Bitte kommt bereits vollständig umgezogen zum Training, keine Nutzung von Duschen oder Umkleiden.
  10. Mund/Naseschutz für Trainer/innen empfohlen. Trainer/innen, die einer Risikogruppe angehören wird empfohlen weiterhin kein Training anzubieten.
  11. Ins Räumle dürfen nur Trainer/innen.
  12. Keine Bildung von Fahrgemeinschaften (ausgenommen Personen des gleichen Haushalts).
  13. Die Teilnahme am Training ist untersagt bei COVID-19 Symptomatik, d.h. Erkältungszeichen, Grippesymptomen, akuter Verlust von Geruchs- und Geschmackssinn.

Freut Euch wieder aufs Training, aber bleibt dabei auch gesund!
Wir haben Euch die ganze Zeit schon sehr vermisst und sind voller Vorfreude.