TG1 wird Überraschungsdritter in der Schwabenliga

(Foto: © Oli­ver Merk)

Beim letz­ten Spiel­tag der höchs­ten würt­tem­ber­gi­schen Faust­ball­klas­se, der Schwa­ben­li­ga, hol­te die TG1 am Sonn­tag in Gärtrin­gen 3:1 Punk­te und been­de­te die Hal­len­sai­son mit dem 3. Tabel­len­platz. Damit hat das Team um Kapi­tän Uwe Kratz das Sai­son­ziel Klas­sen­er­halt über­trof­fen.

Meis­ter und Auf­stiegs­aspi­rant in die 2. BL wur­de Gast­ge­ber TSV Gärtrin­gen, Abstei­ger in die Ver­bands­li­ga müs­sen zumin­dest der VfB Fried­richs­ha­fen und der TSV Schwie­ber­din­gen. Die Aus­gangs­la­ge für die Biber­acher schien nicht gut, muss­ten die TG-Spie­ler nicht nur den Aus­fall von Valen­tin Ulrich, Fabi­an Cze­kal­la und Tho­mas Schi­ko­ra ver­kraf­ten, son­dern auch gegen den Tabel­len­drit­ten TV Trich­t­in­gen und den Ers­ten TSV Gärtrin­gen antre­ten. So ergänz­te neben Uwe Kratz, Tobi­as Schoch, Johan­nes Kuon und Alex­an­der Schmid Oldie Peter Bucher die Biber­acher Mann­schaft.

Nach ver­schla­fe­nem Start gegen den TV Trich­t­in­gen in Satz 1 (4:11) stell­te Biber­ach um und hol­te mit guter Abwehr­leis­tung und druck­vol­lem Angriffs­spiel alle drei Fol­ge­sät­ze (11:7, 11:7, 11:3) zum 3:1 Sieg. Danach wur­de Tabel­len­füh­rer und Schwa­ben­li­ga­meis­ter sei­ner Favo­ri­ten­rol­le gegen die TG1 gerecht und sieg­te in Satz 1 mit 11:6. Biber­ach kon­ter­te mit einem 11:8 Satz­ge­winn zum 1:1 Aus­gleich, muss­te sich im 3. Satz erneut dem Gast­ge­ber mit 9:11 geschla­gen geben. Mit Kampf­geist und Sie­ges­wil­len sieg­te die TG1 im ent­schei­den­den Satz 4 mit 11:9 zum 2:2 End­ergeb­nis.

Die Beloh­nung für die sehr gute Leis­tung zum Sai­son­ende war nicht nur der ange­streb­te Klas­sen­er­halt, son­dern auch Rang 3.

Mann­schaft Spie­le Sät­ze Punk­te
1. TSV Gärtrin­gen 14 37:14 23:5
2. TV Heuch­lin­gen 14 33:17 20:8
3. TG Biber­ach 14 29:21 17:11
4. TV Trich­t­in­gen 14 30:22 16:12
5. TSV Den­nach 14 28:23 15:13
6. TV Stamm­heim 2 14 17:31 9:19
7. TSV Schwie­ber­din­gen 14 18:33 9:19
8. VfB Fried­richs­ha­fen 14 7:38 3:25

Print Friendly, PDF & Email