U12m holt Bezirksmeistertitel

v.l.n.r. Betreu­er Fabi­an Cze­kal­la, Yan­nis Mül­ler, Niklas Cloos, Jus­tus Mey, Tim Hus­ter, Alex­an­der Kurz, Lukas Haber­bosch und Trai­ne­rin Anna Cze­kal­la, es fehlt Nils Haus­hal­ter (Foto: © Oli­ver Merk)

Bei der Rück­run­de der Bezirks­meis­ter­schaft am Sams­tag in der BSZ-Hal­le in Biber­ach wur­de die männ­li­che U12 ihrer Favo­ri­ten­rol­le gerecht und konn­te die Bezirks­li­ga­meis­ter­schaft per­fekt machen.

Nach einer Hin­run­de ohne Nie­der­la­ge war die Stim­mung gut und Trai­ne­rin Anna Cze­kal­la und ihr Team glaub­ten an ihr Kön­nen. In den zwei sou­ve­rä­nen Sie­gen gegen den TSV Wes­ter­stet­ten (29:11) und TSV Gra­fen­au 1 (15:9) konn­ten ver­schie­de­ne Auf­stel­lun­gen aus­pro­biert wer­den. Im 3. Match gegen den TSV Malms­heim 2 (in der Vor­run­de abge­sagt) setz­te es durch eine plötz­lich auf­tre­ten­de Ner­vo­si­tät die ein­zi­ge Nie­der­la­ge mit 14:18 Bäl­len. Es folg­te das Spiel gegen den Tabel­len­zwei­ten TSV Malms­heim 1. Die Biber­acher zeig­ten wie­der Ehr­geiz, Ner­ven­stär­ke und den Wil­len, die Meis­ter­schaft zu gewin­nen. So konn­te mit einem 16:14 Erfolg der Titel gesi­chert wer­den. Das abschlie­ßen­de Match gegen den TSV Gra­fen­au 2 ende­te mit einem 19:14 Erfolg für Biber­ach. Trai­ne­rin Cze­kal­la: „Es ist schön zu sehen, wie gut sich das wöchent­li­che Trai­ning aus­wirkt und belohnt wird. Es ent­wi­ckelt sich eine gute Faust­ball­ge­nera­ti­on, die noch wei­ter­hin als U12m spie­len kann.“

Print Friendly, PDF & Email