U14 weiblich erreicht 2:4 Punkte beim Heimspieltag

Vol­ler Ein­satz durch Kapi­tä­nin Lina Bernlöhr (Foto: © Oli­ver Merk)

Mit einem Heim­spiel­tag star­te­te die neu for­mier­te U14w am Sonn­tag in die Hal­len­run­de. Trai­ner Ham­ber­ger, unter­stützt durch Han­na Laß­le­ben, konn­te mit Lina Bernlöhr , Lina Kratz, Lena Nat­te­rer, Lena Klein, Johan­na Baum­gärt­ner und Maja Weber 6 Spie­le­rin­nen einsetzen. 

Gute Unter­stüt­zung fand das Team auch durch die anwe­sen­den Spie­le­rin­nen der U16w und U18w Mann­schaf­ten, sowie durch die Eltern. Nach 2 Nie­der­la­gen mit 0:2 gegen den TSV Gärtrin­gen (10:12, 4:11) und den TV Stamm­heim (6:11, 2:11) folg­te zum Schluss das High­light gegen den NLV S‑Vaihingen. Bibe­rach hat­te sich zuneh­mend gut ein­ge­spielt, ein­schließ­lich der Neu­lin­ge, die erst­ma­lig ein Punk­te­spiel bestrit­ten. So gelang ein siche­rer 2:0 Erfolg(11:4, 11:5) zur Freu­de von Team und Trai­ner sowie deren Unterstützer.

Print Friendly, PDF & Email

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Seite verwendet Google Analytics. Weitere Informationen und Opt-Out.