U16 weiblich holt 5:3 Punkte in Stammheim

(Foto: © Oli­ver Merk)

Für die U16w Mäd­chen begann die Hal­len­run­de am Sams­tag in Stamm­heim bereits um 9 Uhr. Dazu stan­den Trai­ner Mar­kus Ham­ber­ger nur die 5 Spie­le­rin­nen Vale­rie Merk, Han­nah Kratz, Lore­na Schöpf­lin, Han­na Laß­le­ben und Lina Bernlöhr zur Verfügung. 

Zunächst traf Bibe­rach in der Grup­pe A auf den NLV Stutt­gart-Vai­hin­gen. Beim 2:0 Sieg (10:8, 11:3) waren die Start­schwie­rig­kei­ten vom 1. Satz in Satz 2 wie weg­ge­bla­sen. Es folg­te gegen den TV Stamm­heim 1 ein wei­te­rer 2:0 Erfolg (11:7, 11:5). Aus­ge­gli­chen prä­sen­tier­te sich der TV Stamm­heim 2. Die span­nen­de Begeg­nung ende­te mit einem 1:1 End­stand (9:11, 11:8), bei einem Ball­ver­hält­nis von 20:19 für Bibe­rach. Im abschlie­ßen­den Match gegen den TSV Malms­heim waren feh­len­de Kraft und Müdig­keit bei Bibe­rach unver­kenn­bar, mit der Fol­ge von vie­len Eigen­feh­lern und einer 0:2 Nie­der­la­ge (6:10, 7:8).

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Seite verwendet Google Analytics. Weitere Informationen und Opt-Out.