Jahresabschlusswanderung am 05.01.2020

Wohl letzt­ma­lig hat­te Ehren­vor­stand und Wan­der­füh­rer Hans Laible die dies­jäh­ri­ge Jah­res­ab­schluss­wan­de­rung vor­be­rei­tet und an die­sem son­ni­gen ers­ten Sonn­tag in 2020 gelei­tet. Gegen 14 Uhr hat­ten sich rund 40 wan­der­lus­ti­ge Abtei­lungs­mit­glie­der und Ange­hö­ri­ge am „Witz­les“ in Lau­perts­hau­sen ein­ge­fun­den und kur­ze Zeit spä­ter auf die gut 9 km lan­ge Stre­cke begeben.

Über Ell­manns­wei­ler ging es auf gut begeh­ba­ren, größ­ten­teils asphal­tier­ten Wegen, vor­bei an Ober- und Mit­tel­sch­nait­bach, durch Unter­schnait­bach zurück nach Lau­perts­hau­sen, zum Sport­platz, mit der von Iris und Engel­bert gut vor­be­rei­te­ten obli­ga­to­ri­schen Punsch-/Glüh­wein­pau­se. Hier lagen knapp 9 km Weg­stre­cke hin­ter den Teil­neh­mern, die ihnen eine meist unbe­kann­te reiz­vol­le Land­schaft eröff­net hatte.

Gegen 17 Uhr fand die Tour ihr Ende am „Witz­les“. Hier war auch der Abschluss die­ses tra­di­tio­nel­len Events mit dem von der Faust­ball­ab­tei­lung spen­dier­ten „Dan­k­e­ses­sen“ geplant. Es hat­ten sich wei­te­re Mitglieder/Angehörige ein­ge­fun­den, die aus unter­schied­li­chen Grün­den an der Wan­de­rung nicht teil­ge­nom­men hatten.

So konn­te Abtei­lungs­lei­ter Fabi­an Cze­kal­la rund 55 Anwe­sen­de noch vor dem Essen über die wesent­lichs­ten Akti­vi­tä­ten des abge­lau­fe­nen Jah­res infor­mie­ren. Nach Dan­kes­wor­ten für die Orga­ni­sa­to­ren der Wan­de­rung, an Mari­on für die Wirt­schaft, Hans Laible für die Wan­de­rung und Dafi und Iris für den Glüh­wein­stand, bat er um Nach­sicht für eine even­tu­el­le Unvoll­stän­dig­keit in sei­nem Resümee.

 

Die Schlag­lich­ter

  • vie­le Trai­nings und Spieltage,
  • Jah­res­ab­schluss­wan­de­rung im Januar,
  • DM U14weiblich im März,
  • Ein­füh­rung digi­ta­les Pass­we­sen mit DTB-ID und Jahresmarke,
  • Teil­nah­me am Faust­ball-Zelt­la­ger in Vaihingen/Enz,
  • Feri­en­ak­ti­on in Hölz­le, Para­dies­le, Wara­pu durch die ein paar neue Kin­der zu uns kamen,
  • Bären­fal­le, Jeder­mann­tur­nier; Abfaus­ten, 7 Teilnehmer/innen beim Trai­ner­lehr­gang, Jugend­weih­nachts­fei­er und Zipfelmützenturnier,
  • Julia Bucher, Caro­lin Rätz und Han­na Laß­le­ben beim Bundeskader,
  • Caro­lin Rätz und Anne Mey holen Gold und Bron­ze beim Jugend­eu­ro­pa­cup (Lan­des­ka­der),
  • Julia Bucher im sog. TGta­lent Perspektivteam,
  • Uwe Kratz wird mit Männer1 Sport­ler des Monats bei der Schwä­bi­schen Zeitung,
  • Beim Deutsch­land­po­kal wur­den Anne Mey und Caro­lin Rätz zwei­fa­cher Deut­scher Meister,
  • Teil­nah­me DMU12weiblich in Norddeutschland,
  • Männer1 stei­gen 2x in Schwa­ben­li­ga, der höchs­ten Klas­se in Würt­tem­berg auf,
  • Damen1 holt Lan­des­li­ga­vi­ze­meis­ter­schaft und steigt in die Schwa­ben­li­ga auf,
  • Gefah­re­ne Kilo­me­ter im Jugend­be­reich: 11.473km

Daher Vie­len Dank an:

  • Trai­ner um Jugend- und Erwachsenenbereich,
  • Funk­tio­nä­ren und Mit­glie­dern des Abteilungs-Vorstands,
  • Den Eltern mit ihren Eltern­ver­tre­te­rin­nen Andrea und Ariane,
  • Und allen die zu die­sem Faust­ball-Jahr ihren Bei­trag geleis­tet haben.

Aus­blick fürs Jahr 2020

  • Start mit einem Ange­bot für ganz Klei­ne: Ball­schu­le mit Lara, Ele­na, Julia und Linus,
  • neu­es Räum­le soll im April/Mail nutz­bar sein,
  • Neu­bau Mali-Halle,
  • Erwei­te­rung Vor­stand um Öffent­lich­keits­ar­beit sofern Haupt­ver­samm­lung zustimmt mit Oli­ver Merk,
  • Kas­sen­wart Man­fred Schuler sucht Nachfolger,
  • Abtei­lung steht vor vie­len Her­aus­for­de­run­gen, wir ver­su­chen die Abtei­lung und den Faust­ball-Sport mit vie­len Maß­nah­men zukunfts­fä­hig zu gestalten.

För­der­ver­ein

Zu den Auf­ga­ben des Ver­eins gehört es, durch Mit­glieds­bei­trä­ge und Spen­den Geld ein­zu­sam­meln, um Pro­jek­te der Faust­ball-Abtei­lung finan­zi­ell zu unter­stüt­zen. Jedoch nicht nur finan­zi­ell, son­dern auch ideell unter­stütz der Ver­ein die Arbeit der Biber­acher Faust­bal­ler. Die zahl­rei­chen Mit­glie­der sind in den Ver­ein ein­ge­tre­ten, weil sie die Arbeit der Faust­ball-Abtei­lung als abso­lut unter­stüt­zens­wert erach­ten. Ich möch­te euch an die­ser Stel­le auf­for­dern, eben­falls Mit­glied zu wer­den. Ich habe eini­ge Anmel­de­for­mu­la­re bei mir.

Zuschüs­se 2019 für

  • Die Anschaf­fung neu­er Bäl­le: 400 €,
  • Zuschuss zur Jugend­weih­nachts­fei­er: 400 €,
  • Anschub­fi­nan­zie­rung für die neue Ball­schu­le: 1.000 €.

Ehrun­gen des Fördervereins

  • für Vol­ker, Otto und Wer­ner für ihr Lebens­werk in der Faustballabteilung

Hans Laible folg­te mit sei­nem Rück­blick auf ins­ge­samt 31 Jah­res­ab­schluss­wan­de­run­gen unter sei­ner Regie, mit der Bit­te um Ver­ständ­nis für sei­ne Been­di­gung bei der künf­ti­gen Pla­nung der Wanderung.

 

Print Friendly, PDF & Email

Diese Seite verwendet Google Analytics. Weitere Informationen und Opt-Out.

Wir nehmen den Trainingsbetrieb Feld ab Mittwoch, 09.06.2021 auf.

Es gelten dabei folgende Regeln (Stand 21.06.2021), um deren Einhaltung wir dringend bitten (Basis Hygienekonzept TG-Biberach):

Es müssen 10 m² pro Sportler zur Verfügung steht. Für Trainer und Sportler besteht keine Testpflicht.

  1. Die Sportler/innen müssen bereits umgezogen auf der Trainingsfläche erscheinen. Umkleiden und Duschen dürfen wieder genutzt werden.
  2. Kontakte außerhalb des Trainings sind auf ein Mindestmaß zu beschränken.
  3. Sofern der Trainings- und Übungsbetrieb in Gruppen stattfindet, soll eine Durchmischung der Gruppen vermieden werden.
  4. Der Trainer muss immer dann eine medizinische Maske tragen, wenn der Mindestabstand von 1,5m nicht eingehalten werden kann. Trainer sind gleichzeitig auch Hygienebeauftragte, das bedeutet sie müssen dafür sorgen, dass die Regeln eingehalten werden.
  5. Jeder Trainingsteilnehmer hat ein Handdesinfektionsmittel bei sich zu führen. Vor und nach jedem Training muss jeder Teilnehmer seine Hände desinfizieren.
  6. Gemeinsam genutzte Sportgeräte müssen nach dem Training desinfiziert werden. Das benötigte Desinfektionsmittel muss von den Trainern mitgeführt werden. Wenn möglich nutzt jeder Sportler nur das eigene Material.
  7. Die Sportfläche ist mindestens 15 Minuten vor dem Eintreffen der nächsten Trainingsgruppe zu verlassen.
  8. Bei der Gestaltung der Trainingseinheiten sind die Konzepte der jeweiligen Fachverbände zu beachten.
  9. Die Teilnahme an Sportangeboten der TG mit COVID-19-Symptomatik und respiratorischer Symptomatik, d.h. Erkältungszeichen, Grippesymptomen, akuter Verlust von Geruchs- und Geschmackssinn ist untersagt.
  10. Von der Teilnahme am Trainings- und Übungsbetrieb ausgeschlossen sind Personen, die in Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem Kontakt mit einer infizierten Person noch nicht 14 Tage vergangen sind.

Teilnahme am Training grundsätzlich nur nach Anmeldung bis spätestens Sonntag Abend.