TG 1 steigt trotz 3:1 Punkten in Grafenau in die Verbandsliga ab

(Foto: © Oliv­er Merk)

Die TG 1 been­dete am Son­ntag ihren let­zten Spielt­ag in der Schwaben­li­ga in Grafe­nau mit einem Sieg und einem Remis. Trotz dieser Punk­t­gewinne blieb das Team von Kapitän Uwe Kratz auf Tabel­len­platz 6, gle­ichbe­deu­tend mit dem Abstieg aus der höch­sten würt­tem­ber­gis­chen Liga, nach­dem jew­eils 2 würt­tem­ber­gis­che Vere­ine aus der 1. und 2. BL den Klassen­er­halt nicht geschafft hat­ten.

In der 1. Begeg­nung gegen den fest­ste­hen­den Schwaben­li­gaab­steiger NLV Stuttgart-Vai­hin­gen kon­nte der erwartete Pflicht­sieg mit einem 3:0 Erfolg (11:8, 11:7, 11:3) real­isiert wer­den. Im let­zten Spiel gegen Gast­ge­ber und Tabel­len­zweit­en TSV Grafe­nau ver­schenk­ten die Bib­er­acher einen möglichen Sieg bei der 2:2 Punk­teteilung (11:9, 7:11, 10:12, 12:10).

Auss­chlaggebend für den Punk­tver­lust war die zu hohe Eigen­fehlerquote im TG-Angriff. Nach­dem auch ein dop­pel­ter Punk­t­gewinn zu kein­er Verbesserung des Tabel­len­platzes gere­icht hätte, bleibt dieser Punk­tver­lust uner­he­blich. Auss­chlaggebend für den Abstieg war let­z­tendlich der schwache Start in die Schwaben­li­ga an den bei­den ersten Spielt­a­gen mit 1:7 Punk­ten.

Für die TG spiel­ten: Uwe Kratz, Tobias Schoch, Alexan­der Schmid, Valentin Ulrich, Johannes Kuon, Fabi­an Czekalla, Thomas Schiko­ra und Peter Buch­er.

Print Friendly, PDF & Email