Förderverein beschafft neue Faustbälle für alle Mannschaften

Die Mit­glie­der des Ver­eins der Freun­de und För­de­rer des Faust­ball-Sports in Bibe­rach e.V. freu­en sich, den Biber­acher Faust­bal­lern neue Bäl­le über­rei­chen zu dür­fen. Von der Anschaf­fung von 13 neu­en Faust­bäl­len im Wert von ca. 1.000€ pro­fi­tie­ren alle Mann­schaf­ten im Jugend- und Erwach­se­nen­be­reich. Wei­ter­le­sen »»»

Elternschaft bedankt sich bei den Jugendtrainern

Bei der dies­jäh­ri­gen Jugend­weih­nachts­fei­er wur­den nicht nur die Kin­der beschenkt, son­dern auch die Jugend­trai­ner erhiel­ten ein klei­nes Geschenk, über­reicht durch die Eltern­ver­tre­te­rin Andrea Kurz. Wei­ter­le­sen »»»

Abfausten 2019

(Foto: © Oli­ver Merk)

Das schon tra­di­tio­nel­le „Abfaus­ten“ zum Sai­son­aus­klang der Feld­sai­son 2019 fand am 19.09.2019 bei bes­tem Wet­ter auf dem Übungs­feld statt. Wei­ter­le­sen »»»

Vorschau auf die Hallensaison 2017/18

(Foto: © Oli­ver Merk)

Am Sams­tag beginnt für die Faust­bal­ler die Hal­len­run­de 2017/2018. Erfreu­li­cher­wei­se kommt dabei erst­mals seit vie­len Jah­ren wie­der ein Damen­team in der Lan­des­li­ga zum Ein­satz. Die TG1 star­tet nach ihrem sofor­ti­gen Wie­der­auf­stieg von der Lan­des­li­ga in der Ver­bands­li­ga, die TG2 nach ihrem Abstieg aus der Lan­des­li­ga in der Bezirks­li­ga und die TG3 in der Gau­li­ga. Bei der weib­li­chen Jugend spie­len je ein U12, U14 und U18 Team, die männ­li­chen Jugend­li­chen wur­den in der U12 und U16 Kate­go­rie gemel­det. Zusätz­lich ist ein U10mixed Team im Ein­satz. Wei­ter­le­sen »»»

Einladung zum Abfausten am Mittwoch, 20.09.2017

(Foto: © Oli­ver Merk)

Hal­lo zusam­men,

wir wol­len mit euch das
Feld-Trai­ning für die­ses Jahr been­den.

Daher wer­den wir am

Mitt­woch, den 20.09.2017

wie­der ein ABFAUSTEN ver­an­stal­ten.

Ab 17:30 Uhr Klein­feld­tur­nier und anschlie­ßend gibt es gegrill­te Würs­te.

Bit­te gebt kurz Bescheid, ob ihr teil­neh­men wer­det.

Euer Trai­ner-Team

Unterhaugstett: U14m der TG Biberach holt Bronze bei Landesliga-Meisterschaft

Die männ­li­che U14 Mann­schaft der TG Bibe­rach erkämpf­te sich am Sonn­tag, den 02.07.2017 in Unter­h­au­g­stett bei der Lan­des­li­ga Meis­ter­schaft die Bron­ze Medail­le. Nach zwei Sie­gen in der Vor­run­den­grup­pe gegen den TSV Gra­fen­au (11:8, 11:8) und den TSV Gärtrin­gen (11:8, 11:7) muss­te Bibe­rach im Halb­fi­na­le als Grup­pen­ers­ter gegen den Grup­pen­zwei­ten der ande­ren Grup­pe, den TV Wald­ren­nach, ran. In einem knap­pen und kampf­be­ton­ten Spiel reich­te es am Ende mit einem 9:11, 11:6 und 7:11 End­ergeb­nis lei­der nicht zur Final­teil­nah­me. Wei­ter­le­sen »»»

U 14 m erreicht Zwischenrunde

Im Bild hin­ten links: Niklas Porath, Con­stan­tin Rup­pel, Ole Weg­gen­mann vor­ne links: Linus Wit­ze­mann, Silas Scho­ch, Tom Goletz und Betreu­er Jür­gen Scho­ch (Foto: © Pri­vat)

Zur Vor­run­de der U 14 m fuhr Trai­ner Jür­gen Scho­ch mit sei­nem Team am Sonn­tag nach Vaihingen/Enz. Nach­dem 2 Geg­ner nicht ange­tre­ten waren hat­te Bibe­rach bereits die Zwi­schen­run­de erreicht und konn­te ent­spannt die ver­blei­ben­den 3 Spie­le ange­hen. Das Auf­takt­spiel gegen den TSV Gra­fen­au konn­te mit einem siche­ren 2:0 Sieg (11:3, 11:7) been­det wer­den.- Im dauf fol­gen­den Spiel gegen den gast­ge­ben­den TV Vaihingen/Enz, dem bes­ten Spiel des Tages, ver­lie­fen bei­de Sät­ze sehr span­nend und kampf­be­tont, am Ende mit dem für Vai­hin­gen bes­se­ren Aus­gang beim 2:0 Sieg (11:8, 12:10). Wei­ter­le­sen »»»

U 14 m Team holt Bronze bei der Süddeutschen Meisterschaft (SDM) und qualifiziert sich für die DM

hin­ten von links: Betreu­er Jür­gen Scho­ch, Nico Koe­le­man, Tobi­as Scho­ch, Ruben Kieß­ling, Trai­ner Mar­kus Ham­ber­ger, Betreu­er Tho­mas Schi­ko­ra. vorn von links: Silas Scho­ch, Dani­el Scha­bert, Elwin Scha­bert (Foto: © Jür­gen Scho­ch)

Den größ­ten Erfolg einer Biber­acher Jugend­mann­schaft seit Bestehen der Faust­ball­ab­tei­lung hol­te am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de das männ­li­che U 14 Team bei den SDM in Gör­litz. Wei­ter­le­sen »»»

Diese Seite verwendet Google Analytics. Weitere Informationen und Opt-Out.

Es gelten dabei folgende Regeln (Stand 01.10.2020), um deren Einhaltung wir dringend bitten (Basis Hygienekonzept TG-Biberach):

 

  1. Während der gesamten Trainings- und Übungseinheiten soll ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zwischen sämtlichen anwesenden Personen (auch Mitglieder eines Haushalts) eingehalten werden; davon ausgenommen sind für das Training oder die Übungseinheit übliche Sport‑, Spiel- und Übungssituationen.
  2. Sofern der Trainings- und Übungsbetrieb in Gruppen stattfindet, soll eine Durchmischung der Gruppen vermieden werden.
  3. Eltern, die ihre Kinder zum Training bringen bzw. vom Training abholen dürfen nicht in die Halle. Die Kinder müssen vor dem Halleneingang abgesetzt & wieder abgeholt werden.
  4. Die Sportler/innen müssen bereits umgezogen auf der Trainingsfläche erscheinen. Umkleiden und Duschen dürfen nicht genutzt werden. Wenn möglich soll der Gang zur Toilette vermieden werden. Dadurch vermeiden wir zeitaufwändiges Reinigen und haben mehr Trainigszeit.
  5. Jeder Trainingsteilnehmer hat ein Handdesinfektionsmittel bei sich zu führen. Vor und nach jedem Training muss jeder Teilnehmer seine Hände desinfizieren.
  6. Gemeinsam genutzte Sportgeräte müssen nach dem Training desinfiziert werden. Das benötigte Desinfektionsmittel muss von den Trainern mitgeführt werden. Wenn möglich nutzt jeder Sportler nur das eigene Material.
  7. Es ist eine Maske zu tragen, solange bis man sich in der Halle am zugeteilten Hallenabschnitt befindet.
  8. Trainer/innen wird empfohlen einen Mundnasenschutz zu tragen. Trainer sind gleichzeitig auch Hygienebeauftragte, das bedeutet sie müssen dafür sorgen, dass die Regeln eingehalten werden.
  9. Bei der Gestaltung der Trainingseinheiten sind die Konzepte der jeweiligen Fachverbände zu beachten.
  10. Die Teilnahme an Sportangeboten der TG mit COVID-19-Symptomatik und respiratorischer Symptomatik, d.h. Erkältungszeichen, Grippesymptomen, akuter Verlust von Geruchs- und Geschmackssinn ist untersagt.
  11. Von der Teilnahme am Trainings- und Übungsbetrieb ausgeschlossen sind Personen, die in Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem Kontakt mit einer infizierten Person noch nicht 14 Tage vergangen sind.

Teilnahme am Training grundsätzlich nur nach Anmeldung bis spätestens Sonntag Abend.