TG-Damen spie­len in Ötis­heim

h.v.l.: Ele­na Bucher, Mari­on Fack­ler, Lara Kurz; v.v.l.: Nadi­ne Königs­mann, Nata­scha Jen­ke, Nina Mül­ler (Foto: © Oli­ver Merk)

Bei ihrem Lan­des­li­ga­start in die Hal­len­run­de am Sonn­tag in Ötis­heim muss­te sich das TG-Damen­team mit 2:4 Punk­ten zufrie­den­ge­ben. Dem gutem Start mit einem 2:0 Erfolg (11:7, 11:8) gegen den TSV Adel­manns­fel­den folg­te eine 0:2 Nie­der­la­ge (7:11, 3:11) gegen den TV Trich­t­in­gen. Die Gast­ge­be­rin­nen vom TSV Ötis­heim konn­ten in Satz 1 mit 11:7 bezwun­gen wer­den, dreh­ten danach die Par­tie mit Satz­ge­win­nen von 11:6 und 11:3 zum 2:1 Gesamt­sieg. Hier war in Satz 3 jeg­li­che Gegen­wehr des jun­gen Biber­acher Teams erlo­schen. Fazit von Spiel­tag 1: Es gibt noch viel Luft nach oben.

Print Friendly, PDF & Email