U12w sichern sich Teilnahme an der Zwischenrunde

(Foto: © Oli­ver Merk)

Die bei­den Mann­schaf­ten der U12 (mixed) spiel­ten am Sams­tag 09.06. in Wes­ter­stet­ten. In der ers­ten Par­tie tra­fen die bei­den Biber­acher Teams auf­ein­an­der, wobei die Mäd­chen auf dem schlecht gemäh­ten Rasen bes­ser zurecht kamen und die Par­tie mit 11:6 und 11:1 für sich ent­schie­den. Wei­ter­le­sen »»»

Schlechter Tag für TG2 in Bad Buchau

(Foto: © Oli­ver Merk)

Im Gegen­satz zur TG 1 erwisch­te die TG 2 beim Bezirks­li­ga­spiel­tag in Bad Buchau einen raben­schwar­zen Tag. Ohne ihre ver­hin­der­ten Schlag­leu­te ange­reist muss­te die TG zunächst gegen den TV Was­ser­burg antre­ten. Dabei pro­fi­tier­te die TG im ers­ten Satz von den vie­len Feh­lern des Geg­ners was am Ende zum 11:9 Satz­ge­winn führ­te.Wei­ter­le­sen »»»

U12w und U12m fahren nach Westerstetten

Bei ihrem 2. Spiel­tag in der U12-Vor­run­de haben die bei­den Biber­acher Teams am Sams­tag in Wes­ter­stet­ten 4 Spie­le zu absol­vie­ren. Nach­dem sie im 1. Spiel gegen­ein­an­der antre­ten, tref­fen bei­de Mann­schaf­ten auf den NLV Vai­hin­gen, TV Stammheim2 und TSV Wes­ter­stet­ten. Trai­ne­rin Anna Rau­ten­strauch (U12m) und Trai­ner Mar­kus Ham­ber­ger (U12w) wol­len mit ihren Teams für die ein oder ande­re Über­ra­schung sor­gen.

TG2 tritt in Bad Buchau an

(Foto: © Oli­ver Merk)

Ihren 2. Spiel­tag in der Bezirks­liga bestrei­tet die TG2 am Sonn­tag bei den Nach­barn in Bad Buchau. In den Begeg­nun­gen mit dem Tabel­len­drit­ten TV Was­ser­burg (Vor- und Rück­spiel), VfB Friedrichshafen2 (2.) und der TG Bad Wald­see (6.) will die TG2 ihren 4. Tabel­len­platz ver­tei­di­gen.

TG1 spielt in Bissingen

(Foto: © Oli­ver Merk)

Bei ihren 3 Spie­len in der Ver­bands­li­ga am Sonn­tag in Bis­sin­gen will die TG1 den Kon­takt zur Tabel­len­spit­ze hal­ten. Die Biber­acher kön­nen ihren 3. Platz mit 3 Sie­gen gegen den TV Stamm­heim 3 (7.), TSV Schwie­ber­din­gen (5.) und den gast­ge­ben­den TSV Bis­sin­gen (4.) fes­ti­gen und sich bei even­tu­el­len Pat­zern des TV Wald­ren­nach (1.) oder TSV Den­nach (2.) nach oben ver­bes­sern.

U14 Nachwuchsspielerin Julia Bucher für den Bundeslehrgang nominiert

(Foto: © Oli­ver Merk)

Eine tol­le Nach­richt für die TG-Faust­ball­ab­tei­lung war die Ein­la­dung von U14-Nach­wuchs­ta­lent Julia Bucher zum Bun­des­lehr­gang am Pfingst­wo­chen­en­de in Hamm. Mit die­ser Beru­fung ist sie die ers­te Jugend­spie­le­rin der Faust­ball­ab­tei­lung, die zu einem sol­chen Lehr­gang nomi­niert wur­de. Wei­ter­le­sen »»»

TG1 holt 3:3 Punkte vor eigenem Publikum

(Foto: © Oli­ver Merk)

Bei ihrem Heim­spiel­tag am Sonn­tag spiel­te die TG1 remis, ver­lor und gewann je eine Begeg­nung. Mit 6:4 Punk­ten steht das Team von Kapi­tän Uwe Kratz und den Spie­lern Fabi­an Cze­kal­la, Tobi­as Schoch, Valen­tin Ulrich, Peter Bucher und Tho­mas Schi­ko­ra auf dem 3. Rang, hin­ter dem punkt­glei­chen TSV Den­nach und dem bis­he­ri­gen Ers­ten TV Wald­ren­nach (7:3). Alle 4 Mann­schaf­ten, die in Biber­ach antra­ten, hat­ten am 1. Spiel­tag nicht ver­lo­ren und so ent­wi­ckel­ten sich zumeist die erwar­te­ten hart umkämpf­ten Spie­le. Wei­ter­le­sen »»»

TG3 holt 4:4 Punkte und die TG4 blieb sieglos

(Foto: © Oli­ver Merk)

Zum Sai­son­start in der Ober­schwa­ben­li­ga unter­lag die TG3 den SF Dorn­stadt mit 1:2 (8:11, 11:9, 7:11) und gewann danach gegen die TG4 mit 2:0 (1:1, 13:11). Hier hat­te das Mixed-Team von Hel­mut Egger in Satz 1 die Nach­wuchs­spie­ler von der TG4 um Jür­gen Schoch kalt erwischt und muss­te sich in Satz 2 gewal­tig anstren­gen um sieg­reich zu blei­ben. Auch gegen den TSV Westerstetten2 gelang der TG3 ein knap­per 2:0 Sieg (12:10, 11:9). Die 2. Nie­der­la­ge mit 0:2 (5:11, 7:11) gab es zum Schluss gegen den TV Wasserburg2.Wei­ter­le­sen »»»

U18w schafft 4:4 Punkte

(Foto: © Oli­ver Merk)

Bereits am Sams­tag trat der U18w Damen­nach­wuchs zum 1. Vor­run­den­spiel­tag in Calw an. Trai­ner Peter Bucher muss­te ersatz­ge­schwächt auf die U14w Spie­le­rin­nen Jana Haber­bosch und Julia Bucher zurück­grei­fen, mit Ele­na Bucher, Lara Kurz und Nina Mül­ler war das Team kom­plett. Wei­ter­le­sen »»»