U 14 w nun auch im Feld Württembergischer Meister

Hin­ten von links: Anne Mey, Caro­lin Rätz, Trai­ner Mar­kus Ham­ber­ger, Johan­na Grei­ner. Vor­ne kniend von links: Katha­ri­na Merk, Jana Haber­bosch und Mann­schafts­füh­re­rin Julia Bucher (Foto: © Oli­ver Merk)

Nach dem Titel in der ver­gan­ge­nen Hal­len­sai­son hat die weib­li­che U 14 der TG Biber­ach nun auch am Sonn­tag in Vaihingen/Enz die Meis­ter­schaft im Feld ein­ge­spielt. Im Modus jeder gegen jeden kämpf­ten die qua­li­fi­zier­ten 5 Teams aus Unter­h­au­g­stett, Gärtrin­gen, Vai­hin­gen Enz (2 Mann­schaf­ten) und Biber­ach um die Podest­plät­ze. Am Ende hat­te Biber­ach bei 3 Sie­gen und einem Unent­schie­den ver­dient den 1. Platz vor dem TSV Unter­h­au­g­stett (5:3) und die Qua­li­fi­ka­ti­on für die süd­deut­schen Meis­ter­schaf­ten am 22./23.07.17, erneut in Vaihingen/Enz, erreicht. Wei­ter­le­sen »»»

TG II holt 5:3 Punkte und gibt die rote Laterne ab

Die Spie­ler: Andre­as Ulrich, Dirk Theo­boldt, Man­fred Schuler, Tobi­as Scho­ch und Nico Vogel. (Foto: © Pri­vat)

Nach­dem die TG II vom 1. Spiel­tag an das Tabel­len­en­de geziert hat­te, hat sie wenigs­tens zum Sai­son­ab­schluss mit einer sehr guten Leis­tung bei 2 Sie­gen und einem Remis ihr Tages­ziel mit dem Ver­las­sen des Tabel­len­en­des erreicht. Wie ange­strebt, konn­te das Team um Mann­schafts­füh­rer Dirk Theo­boldt den TSV Adel­manns­fel­den auf den letz­ten Platz ver­wei­sen, aller­dings zu wenig für den Klas­sen­er­halt. Damit spielt die TG II nach dem Auf­stieg in die Lan­des­li­ga wie­der in der Bezirks­li­ga. Wei­ter­le­sen »»»

TG I ist souveräner Landesligameister

Den von der Aus­gangs­la­ge her kaum mehr zu ver­feh­len­den Meis­ter­ti­tel in der Lan­des­li­ga Süd hat sich die Biber­acher ers­te Mann­schaft beim letz­ten Spiel­tag in Verin­gen­dorf mit Bra­vour gesi­chert. Somit hat­te sie auch das Sai­son­ziel mit dem sofor­ti­gen Wie­der­auf­stieg in die Ver­bands­li­ga erreicht. Die Abschluss­ta­bel­le mit 27:1 Punk­ten und 41:4 Sät­zen ver­deut­licht auch die kla­re Über­le­gen­heit der TG vor dem Zwei­ten TSV Lin­dau (20:8, 30:18), der den Verin­gen­dorf mit einer Glanz­leis­tung noch auf den 3. Rang ver­wei­sen konn­te (19:9, 32:18 ). Wei­ter­le­sen »»»

Unterhaugstett: U14m der TG Biberach holt Bronze bei Landesliga-Meisterschaft

Die männ­li­che U14 Mann­schaft der TG Biber­ach erkämpf­te sich am Sonn­tag, den 02.07.2017 in Unter­h­au­g­stett bei der Lan­des­li­ga Meis­ter­schaft die Bron­ze Medail­le. Nach zwei Sie­gen in der Vor­run­den­grup­pe gegen den TSV Gra­fen­au (11:8, 11:8) und den TSV Gärtrin­gen (11:8, 11:7) muss­te Biber­ach im Halb­fi­na­le als Grup­pen­ers­ter gegen den Grup­pen­zwei­ten der ande­ren Grup­pe, den TV Wald­ren­nach, ran. In einem knap­pen und kampf­be­ton­ten Spiel reich­te es am Ende mit einem 9:11, 11:6 und 7:11 End­ergeb­nis lei­der nicht zur Final­teil­nah­me. Wei­ter­le­sen »»»

U 10 wird Bezirksligavizemeister

Es spiel­ten von links, wie im Bild: Lukas Haber­bosch, Tim Hus­ter, Alex­an­der Kurz, Niklas Cloos, Jus­tus Mey und Yan­nis Mül­ler mit Betreue­rin Anna Rau­ten­strauch und Betreu­er Fabi­an Cze­kal­la. (Foto: © Pri­vat)

Die jüngs­ten Biber­acher Faust­bal­ler been­de­ten die Feld­sai­son mit der Aus­tra­gung der Meis­ter­schaft in der Bezirks­li­ga Süd am Sonn­tag in Biber­ach. Nach der Absa­ge des TV Heuch­lin­gen waren noch die SpVgg Weil der Stadt, der TSV Wes­ter­stet­ten und die TG Biber­ach im Ren­nen. Zwi­schen den Ver­ei­nen war abge­spro­chen wor­den, die­se Meis­ter­schaft mit einer Vor- und Rück­run­de am glei­chen Tag zu been­den. Somit hat­ten alle Teams 4 Spie­le. Betreue­rin Anna Rau­ten­strauch, unter­stützt durch Fabi­an Cze­kal­la, stan­den 6 Spie­ler zu Ver­fü­gung, die auch alle zum Ein­satz kamen. Am Ende des der Meis­ter­schafts­spie­le stand der Bezirks­li­ga­vi­ze­meis­ter­ti­tel für den Biber­acher Nach­wuchs zu Buche. Wei­ter­le­sen »»»

TG II behält mit 1:7 Punkten die rote Laterne

Die Spie­ler: Andre­as Ulrich, Dirk Theo­boldt, Man­fred Schuler, Tobi­as Scho­ch und Nico Vogel. (Foto: © Pri­vat)

Auch beim 2. Spiel­tag nach dem Auf­stieg in die Lan­des­li­ga konn­te die Biber­acher “Zwei­te” in die­ser Spiel­klas­se noch kei­nen Fuß fas­sen und sieht sich nach 1:7 Punk­ten mit dem sofor­ti­gen Abstieg in die Bezirks­li­ga kon­fron­tiert. Wenigs­tens konn­ten ein Remis erreicht und ins­ge­samt 4 Sät­ze gewon­nen wer­den. Wei­ter­le­sen »»»

TG I festigt beim 2. Spieltag mit 4 Siegen die Tabellenführung

Auch beim 2. Spiel­tag der Lan­des­li­ga Süd am Sonn­tag in Verin­gen­dorf konn­te die TG I mit vier 3:0 Sie­gen ihre wei­ße Wes­te behal­ten und die Tabel­len­füh­rung aus­bau­en. Die Ergeb­nis­se: TG I — TV Heuch­lin­gen II 3:0 (11:2, 11:7, 11:4)), TG I — TSV Adel­manns­fel­den 3:0 (11:3, 12:10, 11:7), TG I — TV Verin­gen­dorf 3:0 (11:7, 11:9, 11:5) und TSV Ried­lin­gen 3:0 (11:7, 11:5, 11:8). Mit nun­mehr 14:0 Punk­ten und 21:0 Sät­zen steht das Team um Kapi­tän Uwe Kratz unan­ge­foch­ten vor dem TV Verin­gen­dorf mit 10.4 Punk­ten auf Platz 1 der Tabel­le. Wei­ter­le­sen »»»

U 12 w erreicht die Zwischenrunde

(Foto: © Oli­ver Merk)

Beim Heim­spiel­tag am Sams­tag haben das U 12 Team und Trai­ner Mar­kus Ham­ber­ger die zum Ziel gesetz­te Zwi­schen­run­de erreicht. Nach einem 2:0 (11:9, 11:4) gegen den SV Weil der Stadt und äußerst hart umkämpf­ten 2:0 (14:12, 11:9) gegen den TSV Klein­villars schien das gesetz­te Ziel bereits erreicht zu sein, da die kal­ku­lier­ten Nie­der­la­gen gegen den TV Wald­ren­nach (0:2 — 5:11, 7:11) und NLV Vai­hin­gen (0:2 — 11:13, 8:11) ein­ge­tre­ten waren. Die TG Biber­ach hat in die­ser Run­de als ein­zi­ges Team eine rei­ne Mäd­chen­mann­schaft im Ren­nen hat. Wei­ter­le­sen »»»

TG III verliert alle 3 Spiele

Die in der Gau­li­ga Süd spie­len­de TG III konn­te beim Start in die Feld­sai­son am Sonn­tag in All­men­din­gen nicht punk­ten. Das ohne Haupt­an­grei­fer Bernd Kratz spie­len­de Team unter­lag dem TV Was­ser­burg II mit 0:2 (9:11, 5:11), dem Gast­ge­ber TSV All­men­din­gen mit 0:2 (3:11, 7:11) und den SF Dorn­stadt mit 0:2 (4:11, 8:11). Kapi­tän Hel­mut Egger war mit Man­fred Schuler, Heinz Jochim, Kat­ja Spoh­rer, Mari­on Fack­ler und Nadi­ne Königs­mann ange­tre­ten.

TG II behält mit 1:7 Punkten die rote Laterne

(Foto: © Oli­ver Merk)

Auch beim 2. Spiel­tag nach dem Auf­stieg in die Lan­des­li­ga konn­te die Biber­acher “Zwei­te” in die­ser Spiel­klas­se noch kei­nen Fuß fas­sen und sieht sich nach 1:7 Punk­ten mit dem sofor­ti­gen Abstieg in die Bezirks­li­ga kon­fron­tiert. Wenigs­tens konn­ten ein Remis erreicht und ins­ge­samt 4 Sät­ze gewon­nen wer­den. Wei­ter­le­sen »»»

Diese Seite verwendet Google Analytics. Weitere Informationen und Opt-Out.

Wir nehmen den Trainingsbetrieb ab Mittwoch, 13.05.2020 wieder auf.

Es gelten dabei folgende Regeln, um deren Einhaltung wir dringend bitten (Quelle TG-Biberach):

  1. Training ist nur im Freien gestattet.
  2. Die Sportausübung muss komplett kontaktfrei ablaufen.
  3. Am Training dürfen nur Personen zwischen 6 und 59 Jahren teilnehmen.
  4. Trainiert wird in Kleingruppen mit max. 5 Personen (inkl. Trainer/innen). Ein Wechsel der Gruppe während des Trainings ist nicht möglich.
  5. Mindestabstand 1,5m muss jederzeit eingehalten werden.
  6. Jeder Spieler bekommt und nutzt nur seinen eigenen Ball. Ausnahmsweise gemeinsam genutzte Bälle müssen desinfiziert werden.
  7. Jede/r Trainingsteilnehmer/in hat eigenes Hände-Desinfektionsmittel dabei.
  8. Nur beschriftete Trinkflaschen zur persönlichen Nutzung.
  9. Bitte kommt bereits vollständig umgezogen zum Training, keine Nutzung von Duschen oder Umkleiden.
  10. Mund/Naseschutz für Trainer/innen empfohlen. Trainer/innen, die einer Risikogruppe angehören wird empfohlen weiterhin kein Training anzubieten.
  11. Ins Räumle dürfen nur Trainer/innen.
  12. Keine Bildung von Fahrgemeinschaften (ausgenommen Personen des gleichen Haushalts).
  13. Die Teilnahme am Training ist untersagt bei COVID-19 Symptomatik, d.h. Erkältungszeichen, Grippesymptomen, akuter Verlust von Geruchs- und Geschmackssinn.

Freut Euch wieder aufs Training, aber bleibt dabei auch gesund!
Wir haben Euch die ganze Zeit schon sehr vermisst und sind voller Vorfreude.